Swiss-Ski
Ski Alpin

Nachwuchstalente an der Super-G Schweizermeisterschaft gefordert

Zurück
Luc Roduit siegte an seinem Heimrennen knapp vor Nicolas Macheret und Gino Stucki.

In Verbier wurden die U16-Schweizermeister im Super-G gekürt. Die jungen Skirennfahrerinnen und -fahrer zeigten am Swiss-Ski Jugend Cup sehr gute Leistungen bei alles anderen als einfachen Bedingungen.

Zwei Super-G waren am Wochenende im Rahmen des Swiss-Ski Jugend Cup in Verbier geplant gewesen, darunter auch die Schweizermeisterschaft. Allerdings machte das Wetter allen einen Strich durch die Rechnung. Bereits am Donnerstag führte der viele Neuschnee zu Programmänderungen. Die Trainings konnten wegen Nebel und Schnee nicht wie geplant durchgeführt werden. Aufgrund der Wettervorhersage wurde dann entschieden, das Rennen auf den Sonntag zu verschieben und am Samstag noch ein zweites Training durchzuführen. Somit hatten die Nachwuchstalente gleich zwei Super-G am Sonntag zu meistern.

Luc Roduit und Sarah Zoller sind die neuen U16-Schweizermeister

Am Sonntagmorgen ging es mit der U16-Schweizermeisterschaft los. Der Skiclub Verbier und die Helfer sorgten dafür, dass alles bereit war für den Super-G. Für die jungen Athletinnen und Athleten ist der Super-G eine Herausforderung, da sie viel mehr Riesenslalom- und Slalom-Schwünge üben. Sie bewältigten ihre Aufgabe hervorragend. Die Leader in der Cupwertung (nach zwei Riesenslaloms und zwei Slaloms) konnten auch in der Speed-Disziplin überzeugen: Sarah Zoller und Luc Roduit gewannen den Super-G. Bei den Knaben war das Rennen eine äusserst knappe Angelegenheit, mit einem besseren Ausgang für den Einheimischen Luc Roduit. Nur ein Hundertstel fuhr er schneller als Nicolas Macheret. Und auch der drittplatzierte Gino Stucki verlor lediglich 0.27 Sekunden. Da war das Resultat bei den Mädchen schon deutlicher. Der Vorsprung der Gossauerin Sarah Zoller betrug im Ziel 0.47 Sekunden auf Delia Durrer und 0.83 Sekunden auf Delphine Darbellay. Der zweite Super-G am Nachmittag musste nach 35 Teilnehmern aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden. Noch ist unklar, ob das Rennen gewertet wird.

Letzte zwei Rennen stehen bevor

Nach der Schweizermeisterschaft im Super-G stehen die Schweizermeisterschaften im Riesenslalom und Slalom an. Diese finden am 24. und 25. März auf der Klewenalp statt. Es sind die letzten beiden Entscheidungen des Swiss-Ski Jugend Cup. Dann entscheidet sich, wer die Gesamtwertung der nationalen Rennserie gewinnen wird.

Rangliste

Ähnliche News

  • 5.2.2018 | 15:26
    U16 Athleten zu Gast auf Flumserberg
  • 12.2.2018 | 17:47
    Schweiz stärkste Nation am OPA U16 Cup
  • 8.1.2018 | 13:53
    Die Saison des Swiss-Ski Jugend Cup hat begonnen
Zurück