Newsroom

Erweiterte Filter
Absage des 80. JUSKILA 2021
Mitte September 2020 verkündeten wir, dass das 80. JUSKILA im Januar 2021 in angepasster Form stattfinden würde. Die aktuelle Lage rund um COVID-19 hat uns nun leider gezwungen, diesen Entscheid zu überdenken. In Absprache mit diversen Fachexperten hat Swiss-Ski entschieden, das JUSKILA 2021 abzusagen.
20190130_swiss-ski_selektionen_langlauf.jpg
Entscheide des Bundesrates vom 28. Oktober
Swiss-Ski hat die beschlossenen Massnahmen des Bundesrates zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie zur Kenntnis genommen. Der Dachverband des Schweizer Schneesports begrüsst es, dass die Ausübung von Trainingseinheiten und Wettkämpfen für die Profisportlerinnen und Profisportler – unter Berücksichtigung der jeweiligen Schutzkonzepte – weiterhin möglich ist.
Grand Prix Migros
Grand Prix Migros
via Facebook

Juhui! Jetzt wird die neue Grand Prix Migros Saison so richtig lanciert! Ab sofort nämlich kannst du dich für eines der elf Qualifikationsrennen anmelden. Was du davon hast? Einen erlebnisreichen Tag auf der Piste, coole Unterhaltung im Village, ein unschlagbares Teilnehmergeschenk, Ruhm und Ehre – und im besten Fall am Ende des Renntages dein Finalticket in der Tasche.

Überzeugt? Dann melde dich gleich hier an – und wenn du dich bis am 6. November anmeldest, nimmst du automatisch an der Stöckli-Ski-Verlosung teil: www.gp-migros.ch

Everyday Adventure

Jason Rüesch
Jason Rüesch
via Facebook

Next time we will take the skis

Erfolgreiche Online-Premiere der Swiss-Ski DV
Aufgrund der COVID-19-Situation hat Swiss-Ski die 116. Delegiertenversammlung erfolgreich online durchgeführt. Im Vergleich zum Vorjahr haben 42% mehr Delegierte vom Stimmrecht Gebrauch gemacht. Alle Anträge wurden angenommen.

FIS Langlauf-Weltcup: Quo vadis?

Es ist beängstigend wie die FIS–Führungsgremien (FIS = Int. Skiverband) im Langlauf seit längerem agieren. Mit Covid-19 nehmen die Probleme zu und Leadership wäre gefragt: Statt aber Chancen für unseren Sport zu erkennen, winken die Verantwortlichen den Weltcup-Kalender unverändert durch und nehmen ein grosses Risiko für absehbare Absagen in Kauf. Wie wär’s wenn statt der 13 geplanten Weltcupveranstaltungen exkl. WM Oberstdorf eine Konzentration auf 5 Orte & Events (Lillehammer, Davos, Tour de Ski, Falun & Oslo) erfolgt - dafür mit einer Ausdehnung auf 5 Tage? Im Sinne von Qualität statt Quantität in einer besonderen Zeit!

Viel zu lange hat die FIS das leidige Fluor-Wax zum Hauptthema gemacht (ohne Lösung!) statt sich mit den Herausforderungen für den Langlaufsport zu beschäftigen. Sinkende TV-Ratings, tiefere Prämien für Athleten sind alarmierende Fakten und Grund genug um nach attraktiven Lösungen bei der negativen Entwicklung zu suchen. Das braucht aber definitiv mehr Engagement und als ein paar Stunden Austausch bei den traditionellen FIS Herbstmeetings.

Vor allem braucht es endlich den Wechsel auf oberster Ebene: Der neue FIS-Präsident wird hoffentlich ab nächsten Sommer Urs Lehmann heissen, der mit seinem Sport- und Wirtschafts-Know How auch bei der FIS wieder für mehr «Power und Leadership» sorgen wird.

#fiscrosscountry
#swisscrosscountryteam

Rücktritt von Urs Winkler aus dem Swiss-Ski Präsidium
Urs Winkler gibt seinen Rücktritt aus dem Präsidium von Swiss Ski. Er gehörte dem strategischen Organ des Verbandes während zwölf Jahren an.