Swiss-Ski
Biathlon

Leistungszentrum

Nur wenn die Symbiose zwischen professionellen Trainingsmöglichkeiten und optimalen Rahmenbedingungen in der schulischen und beruflichen Ausbildung stimmt, kann der Nachwuchs konsequent gefördert werden.

Nationales Leistungszentrum und regionale Trainingszentren

Ziel des Nationalen Leistungszentren Realp/Brig sowie den beiden Trainingszentren Mitte (Engelberg) und Ost (Davos) ist es, die besten Athletinnen und Athleten aus den jeweiligen Regionen und Stützpunkten zusammenzuführen.  Swiss-Ski will die Nachwuchsförderung optimieren, indem der Leistungssport und die schulische oder berufliche Ausbildung besser koordiniert werden. Drei anerkannte Sportmittelschulen sind bereits wichtige Partner der jeweiligen Region. Sie unterstützen den Nachwuchsathleten darin, seine sportliche mit der beruflichen Ausbildung zu koordinieren.

Nationales Leistungszentrum Realp/Brig

Seit Herbst 2004 liegt das Zentrum des Schweizer Biathlonsports in Realp. Schon zuvor diente die Biathlon-Sommertrainingsanlage des Armeesportstützpunktes Andermatt (ASSA) den nordischen Kadern von Swiss-Ski und auch den Biathleten als Trainingsgelände. In Realp erwuchs über die letzten Jahre eine ideale Trainingsumgebung für sämtliche Swiss-Ski Biathlon Kader mit Rollskibahn, anspruchsvoller und variantenreicher Loipe sowie einem Biathlon-Schiessstand. Ergänzt werden die Gegebenheiten in Realp durch Kraft- und Erholungsräume in der Kaserne in Andermatt. Gekoppelt mit der Höhenlage - Andermatt liegt 1'447 Meter über Meer - der verschiedenen Trainingsvarianten (Furka, Gütsch) vereinigt das Trainingszentrum Basisarbeit mit Höhentraining.
Der Armeesportstützpunkt Andermatt wird ab 2018 vom Bundesamt für Sport betrieben.

Seit Januar 2010 konnte dank der Zusammenarbeit zwischen Realp-Andermatt und der Sportschule Kollgium Brig auch der schulische Teil abgedeckt werden. Dank der umfassenden sportlichen Infrastruktur an der Sportschule Kollegium Brig und den schneesicheren, anspruchsvollen FIS-Strecken im nahen Goms gewährleistet das Trainingszentrum eine optimale sportliche Ausbildung der jungen Athleten.

SPORTPARTNER: ARMEESTÜTZPUNKT ANDERMATT

SCHULPARTNER: SKOLLEGIUM SPIRITUS SANCTUS BRIG

Trainingszentrum Mitte/Engelberg

Die Sportmittelschule Engelberg verfügt seit 2013 ebenfalls über ein Trainingsangebot für die Sportart Biathlon. Prominenteste Absolventin ist Lena Häcki, Doppel Vize-Weltmeisterin der JWM 2016, die in der Saison 2017/18 endgültig den Sprung von der Juniorin zur Elite geschafft hat.

SCHUL- UND SPORTPARTNER: SPORTMITTELSCHULE ENGELBERG

Trainingszentrum Ost/Davos

Im Mai 2015 wurde der Biathlon Stützpunkt Ostschweiz (BSO) in der Biathlon Arena Lenzerheide initiiert. Über 30 Nachwuchsathleten zwischen 14 und 22 Jahren aus den Regionalverbänden BSV, OSSV, LSV, SSW und ZSV sowie des Sportgymnasiums Davos trainieren inzwischen in diesem innovativen Trainingszentrum.

SPORTPARTNER: STÜTZPUNKT OSTSCHWEIZ

SCHULPARTNER: SPORTGYMNASIUM DAVOS