Alle
News
Social Media
Meistgelesene News
Margaux Dumont und Talina Gantenbein auf dem Podest
Auf der Reiteralm fahren gleich zwei Schweizer Skicrosserinnen auf das Podest. Talina Gantenbein und Margaux Dumont, die im Final zusammenstossen, teilen den 3. Platz.
Nach vier Jahren ist der Grand Prix Migros zurück in Airolo
Am vergangenen Samstag fanden die über 480 Teilnehmerinnen und Teilnehmer winterlichen Bedingungen in Airolo vor. Der viele Neuschnee der vorherigen Tage wurde zu einer Herausforderung. Dennoch verliefen dank des grossen Einsatzes aller Beteiligten – des Skiclubs Airolo, der Bergbahnen und von Swiss-Ski (u.a. Osi Inglin und Marco Gut) – die Rennen reibungslos. Trotz des Neuschnees hielt die Piste bis am Ende der Rennen stand und der Event war rundum ein Erfolg.
FIS Telemark Weltcup 2024 mit umweltfreundlichem Konzept
Ende Januar 2024 hat der Telemark Weltcuptross auf der Melchsee-Frutt Halt gemacht. OK-Präsident Tino Tresch hat es sich mit seiner Crew zum Ziel gesetzt, den Telemark Weltcup mit einem möglichst kleinen CO2-Fussabdruck zu realisieren. Entsprechend stand der FIS Telemark Weltcup Melchsee-Frutt unter dem Motto «Klima-Neutralität».
Wenn der President's Day auch ein Skifest ist
Rund 100 Präsidentinnen und Präsidenten sowie Vorstandsmitglieder von Clubs und Regionalverbänden sind am Samstag, 17. Februar, in Crans-Montana zum President's Day von Swiss-Ski zusammengekommen – und haben auch noch ein Skifest zusammen erlebt.
Big Air, Slopestyle und viel Freestyle-Talent in Davos
Am 15. und 16. Februar war der Bolgen der «Place to be». Ob Teil des Davos Open oder nicht, sammelten sich an den sonnigen Tagen im Jatz Park zahlreiche Zuschauer:innen, um die eindrücklichen Sprünge über den Big Air und beim Slopestyle zu verfolgen. Die Athletinnen und Athleten boten Snowboard- und Freeski-Action vom Feinsten.
Herausforderungen angenommen und bezwungen: Der Grand Prix Migros Klewenalp
Ein weiterer Grand Prix Migros ist Geschichte. Und was für einen. Das Qualifikationsrenne auf der Klewenalp stand nicht von Anfang an unter einem guten Stern. Zuerst waren es die warmen Temperaturen, und dann der anhaltende Regen der den Organisator: innen auf Trab hielt. Doch trotz diesen erschwerten Bedingungen wurde der sechste Event dieser Saison zu einem Erfolg.
«Der Schneehase»: Weit mehr als ein Kluborgan
Zu seinem 100-Jahr-Jubiläum hat der 1924 gegründete Schweizerische Akademische Skiclub (SAS) zum 41. Mal «Der Schneehase» herausgegeben. Das 320-seitige Buch kann ab sofort zum Preis von 59 Franken per E-Mail an schneehase@sas-ski.ch bestellt werden.
Durch aussergewöhnliche Schneeverhältnisse gestoppt
Das Schweizer Biathlon-Team nahm die Weltmeisterschaften in Nové Město na Moravě mit so viel Zuversicht wie wohl noch nie vor Titelkämpfen in Angriff. Zweimal war die Schweiz nah an der ersehnten Medaille, letztlich konnten die hohen Erwartungen jedoch nicht erfüllt werden – trotz meist starker Schiess- und guter Laufleistungen.
Übergabe der IBU-Fahne an Lenzerheide 2025
Anlässlich der WM-Schlussfeier am Sonntagabend in Nové Město na Moravě übergab Olle Dahlin, Präsident des Biathlon-Weltverbandes (IBU), die IBU-Flagge an das Organisationskomitee der nächsten Biathlon-Weltmeisterschaften in Lenzerheide. Stellvertretend für das OK der Titelkämpfe vom 11. bis 23. Februar 2025 nahm Luana Bergamin, Stv. CEO, die Flagge entgegen.
Sebastian Stalder läuft zum WM-Abschluss auf Platz 7
Sebastian Stalder sorgt an den Biathlon-WM in Nove Mesto für einen versöhnlichen Abschluss. Der Zürcher trifft im Massenstart alle 20 Scheiben und läuft schlussendlich Platz 7 heraus.
Kein Schweizer WM-Staffel-Tag
Kein Schweizer Staffel-Tag am Samstag in Nove Mesto na Morave: Die Schweizer Teams mussten an der Biathlon-WM mit den Plätzen 9 (Frauen) und 14 (Männer) vorlieb nehmen.
Übergabe der IBU-Fahne an Lenzerheide 2025
Anlässlich der WM-Schlussfeier am Sonntagabend in Nové Město na Moravě übergab Olle Dahlin, Präsident des Biathlon-Weltverbandes (IBU), die IBU-Flagge an das Organisationskomitee der nächsten Biathlon-Weltmeisterschaften in Lenzerheide. Stellvertretend für das OK der Titelkämpfe vom 11. bis 23. Februar 2025 nahm Luana Bergamin, Stv. CEO, die Flagge entgegen.
Durch aussergewöhnliche Schneeverhältnisse gestoppt
Das Schweizer Biathlon-Team nahm die Weltmeisterschaften in Nové Město na Moravě mit so viel Zuversicht wie wohl noch nie vor Titelkämpfen in Angriff. Zweimal war die Schweiz nah an der ersehnten Medaille, letztlich konnten die hohen Erwartungen jedoch nicht erfüllt werden – trotz meist starker Schiess- und guter Laufleistungen.
Niklas Hartweg im WM-Einzel Elfter
Niklas Hartweg zeigte im Einzel über 20 km an der WM in Nove Mesto mit Platz 11 die bislang beste Leistung der Schweizer Delegation.

Events

Schweizer Biathlon-Meisterschaften


-



-



-



-

Werbung