Swiss-Ski
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Sportarten
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross

Heimweltcup in Scuol mit Olympiasieger Galmarini

Zurück

Das FIS Snowboard Alpin Weltcupfinale in der Disziplin Parallel-Riesenslalom wird am Samstag, 10. März 2018 zum ersten Mal am Ftaner Hang im Skigebiet Scuol ausgetragen. Erwartet werden die weltbesten Snowboard Alpin Akteure. Darunter befindet sich auch der heimische Olympiasieger Nevin Galmarini, der bereits vor dem Weltcupfinale als Gesamtsieger feststeht. Aus dem Swiss Snowboard Team stehen zudem Dario Caviezel, Kaspar Flütsch, Silvan Flepp, Julie Zogg, Ladina Jenny, Patrizia Kummer und Stefanie Müller am Start.

2016 und 2017 war Scuol anlässlich der Audi Snowboard Series Austragungsort der Snowboard Alpin Schweizermeisterschaften, vergangenes Jahr inklusive Europacup-Final. Mit der Durchführung eines Weltcups folgt nun in diesem Jahr die Krönung. Damit kehrt der Anlass am Samstag, 10. März definitiv an den Pionierort zurück, wo die Schweizer Snowboard-Entwicklung vor über 30 Jahren Geschichte schrieb.

Eine Zeitreise zum Ursprung des Schweizer Snowboardsports

Im Jahre 1986 wurde die erste Snowboardschule Europas in Scuol gegründet. 1993 wurde Cla Mosca aus Scuol Weltmeister im Parallel-Riesenslalom an der WM in Ischgl (Österreich). Zur gleichen Zeit entstand die Sportklasse am Hochalpinen Institut in Ftan (HIF) unter anderem mit einem Snowboard-Trainingsstützpunkt.

1997 erlangte Cla Moscas Bruder Fadri ebenfalls den Weltmeister-Titel im Parallel-Riesenslalom an der WM in Heavenly Valley (USA). 17 Jahre später trat der ehemalige HIF-Schüler und heutige Engadin-Scuol-Botschafter Nevin Galmarini aus Ardez aufs Parkett. Mit der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in PyeongChang, der Silbermedaille in Sotschi, der WM-Bronzemedaille 2017 in Sierra Nevada und dem aktuellen Erfolg im Weltcup ist Galmarini der erfolgreichste Snowboarder, den diese Region je gesehen hat.

Ihm zu Ehren organisiert die Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG einen Empfang am Weltcuptag. Um 17.30 Uhr werden ihm Ehrungen in der Après-Ski-Bar Marmotta ausgesprochen, im Anschluss feiert die Region ihren Helden mit einem Aperitif.

Programm WC Scuol mit Hinweis zur Live-Übertragung

Freitag, 9. März
17.00-18.00 Uhr Startnummernauslosung Après-Ski-Bar Marmotta, Talstation Scuol

Samstag, 10. März
Ab 9.45 Uhr Qualifikation
Ab 13.30 Uhr Final live auf swiss-ski.ch
Ab 17.30 Uhr Ehrung Olympiasieger Nevin Galmarini inkl. Apéro Bar Marmotta, Talstation Scuol