Newsroom

Erweiterte Filter
Jean-Philippe Rochat kandidiert anstelle von Urs Lehmann für FIS-Council
Wenn am Mittwoch, 5. Juni 2024, in Reykjavik das FIS-Council für die nächste zweijährige Amtszeit bis 2026 gewählt wird, schlägt Swiss-Ski dem FIS-Kongress Jean-Philippe Rochat zur Wahl vor. Rochat kandidiert anstelle des Swiss-Ski-Präsidenten Urs Lehmann, der dem FIS-Council seit 2021 angehört, nun aber auf eine weitere Amtszeit verzichtet.
Swiss-Ski Night by Sunrise 2024: In diesen Kategorien werden die begehrten Awards vergeben
Am 17. Mai 2024 steht mit der Swiss-Ski Night by Sunrise die Gala des Schweizer Schneesports auf dem Programm. Im Zentrum des Abends steht wiederum die Award-Show, in der die Heldinnen und Helden des Schweizer Schneesportjahres gekürt werden.
Schweiz gewinnt Silber im Ski Challenge Nations Cup 2023/24
Am Weltcup-Finale in Saalbach, wo das Schweizer Alpin-Team rund um Marco Odermatt und Lara Gut-Behrami gross abgeräumt hatte, konnte auch das alpine E-Sports-Team der Schweiz das Podest besteigen. Hinter den Siegern aus Österreich resultierte in der Premieren-Saison der 2. Rang.
Grand Prix Migros Finale im Hoch-Ybrig: Auf die Piste – fertig – Los
Das Grand Prix Migros Finale hat erneut seine Reputation als legendäres Skifest unter Beweis gestellt! Mit Teilnehmenden aus Liechtenstein bis hin nach Neuseeland war das Teilnehmerfeld wahrhaft international. Vor einer eindrucksvollen Kulisse aus jubelnden Eltern, Geschwistern und begeisterten Zuschauenden sowie in Anwesenheit von Weltcup-Athleten wie Wendy Holdener, Corinne Suter und Ramon Zenhäusern, lieferten sich die Teilnehmenden packende Wettkämpfe um jeden Hundertstel und begehrte Podiumsplätze.
Trotz Rennabsagen wurde die Gesamtwertung der Swiss Skicross Tour in Melchsee-Frutt gefeiert
Am vergangenen Wochenende stand für die Führenden der Gesamtwertung der Swiss Skicross Tour nochmals alles auf dem Spiel. In fast allen Kategorien hatten die Verfolger:innen die Chance, die Führenden noch vom Thron zu stossen, weil es am Samstag und am Sonntag die Möglichkeit gab, Punkte einzufahren.
Der Kampf gegen die Natur: Erster Grand Prix Migros Finaltag inmitten von Wetterturbulenzen
Der erste Finaltag des Grand Prix Migros 2024 im Hoch-Ybrig fand unter erschwerten Bedingungen statt. Schnee, Regen und Wind forderten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie auch die Organisatoren stark heraus. Dennoch fand das Combi-Race wie geplant statt, während der Riesenslalom aufgrund des Windes verzögert wurde. Dank des Einsatzes der örtlichen Skiclubs und Bergbahnen wurde trotz widriger Bedingungen ein faires Rennen ermöglicht.
Fiva muss Konkurrenten den Vortritt lassen
Alex Fiva verpasste den Gewinn der Kristallkugel im Skicross. Der Bündner schied beim Saisonfinale im schwedischen Idre Fjäll bereits in den Viertelfinals aus. Bei den Frauen stiess Sixtine Cousin bis in den Final vor.
Saskja Lack wird Dritte in Idre Fjäll, Alex Fiva Vierter
In ihrem dritten Weltcup-Final der Karriere fährt Saskja Lack zum zweiten Mal auf das Podest. Hinter zwei Kanadierinnen wird sie Dritte. Alex Fiva verpasst im zweitletzten Weltcup-Rennen der Saison das Podest. Der Bündner wird in Idre in Schweden Vierter und muss die Gesamtführung vor dem letzten Rennen wieder abgeben.
Vorzeitiges Saisonende für Jonas Lenherr
Bei einem Sturz in der Qualifikation für den Weltcup in Veysonnaz hat sich Lenherr am linken Fuss verletzt, wie eine ärztliche Untersuchung ergab. Damit verpasst er die beiden letzten Wettkämpfe der Saison im schwedischen Idre Fjäll.