Swiss-Ski
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Sportarten
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross

Super-G: Alle Schweizerinnen in den Punkterängen

Zurück

Beim Weltcup-Finale in Soldeu in Andorra schafften es beim Super-G alle vier Schweizerinnen in die Top 15 und damit in die Punkteränge. Als beste Swiss-Ski Starterin wurde Jasmine Flury Sechste.

Die Bündnerin verpasste einen Podestplatz um 18 Hundertstel. Corinne Suter, die WM-Dritte im Super-G, und Joana Hählen folgten auf den Plätzen 10 und 12. Wendy Holdener klassierte sich im 15. Rang.

Die Amerikanerin Mikaela Shiffrin verteidigt am Weltcup-Finale ihre Führung in der Disziplinenwertung mit einem geteilten 4. Platz. Den Tagessieg im letzten Super-G holte sich die Deutsche Viktoria Rebensburg, die Zweite der Abfahrt vom Vortag. Tamara Tippler (AUT) und Federica Brignone (ITA) komplettierten das Podest.

Shiffrin teilte sich den 4. Rang mit der Abfahrts-Disziplinensiegerin Nicole Schmidhofer, die ebenfalls noch Chancen auf Platz 1 in der Super-G-Wertung hatte. Tina Weirather schied nach guten Zwischenzeiten aus. Mit einem Sieg hätte die Liechtensteinerin, welche die Disziplinenwertung in den letzten beiden Saisons gewonnen hatte, Shiffrin noch abfangen können.