Swiss-Ski
Live
Ski Alpin
Freeski

Der Countdown zur Snowboard- und Ski Freestyle-WM in Park City läuft

Zurück

Vom 1. bis 10. Februar 2019 kämpfen die weltbesten Snowboard- und Ski-Freestyle-Akteure im über 8500 Kilometer entfernten Park City (USA) um Medaillen – dies anlässlich der 13. Snowboard- respektive 18. Ski-Freestyle-Weltmeisterschaften.

Nach 2015 und 2017 wird zum dritten Mal eine Doppel-Weltmeisterschaft aus Ski-Freestyle und Snowboard durchgeführt. An drei verschiedenen Schauplätzen – Park City Mountain, Solitude Mountain Resort und Deer Valley – starten rund 1400 Athleten aus 40 Ländern zum grössten Wintersportevent in Park City im US-Bundesstaat Utah seit den Olympischen Spielen 2002.

Die jüngsten Erfolge des Schweizer Teams an den Olympischen Spielen in PyeongChang – Nevin Galmarini und Sarah Höfflin holten Gold, Mathilde Gremaud und Marc Bischofberger Silber sowie Fanny Smith Bronze – schrauben die Erwartungen zusätzlich in die Höhe. «Die Erwartungen für die Weltmeisterschaften in Park City sind hoch. Wir rechnen mit fünf bis sieben Medaillen über alle Snowboard- und Ski-Freestyle-Wettkämpfe gesehen», so Sacha Giger, Direktor Ski Freestyle, Snowboard und Telemark bei Swiss-Ski.

Neue Disziplinen: Feuertaufe an der WM

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte im Juli 2018 angekündigt, dass die Disziplin Big Air an den Olympischen Spielen 2022 neu ins Freeski-Programm aufgenommen wird. Die Feuertaufe an einem Grossanlass gibt es an den diesjährigen Weltmeisterschaften zu bestaunen. Auch im Aerials-Programm taucht mit dem Team-Event eine neue Disziplin auf.

Offizelle Website

WM-Programm

Ähnliche News

  • 28.1.2019 | 17:35
    Selektion WM Park City – die weiteren Selektionen sind bekannt
  • 24.1.2019 | 16:53
    Selektion WM Park City – Snowboard Alpin und Snowboardcross