Swiss-Ski
Biathlon

Wise wiederholt seinen Triumph von 2014

Zurück

Die amerikanischen Ski-Freestyler feiern in der Halfpipe einen Doppelsieg. David Wise wiederholt seinen Triumph von 2014 in Sotschi.

Die amerikanischen Freestyler boten in der Halfpipe im Phoenix Snow Park in Bokwang einen Wettkampf der Superlative. Allen voran der Olympia-Neuling Alex Ferreira bot eine herausragende Leistung, zeigte der 23-Jährige doch drei nahezu perfekte Runs. Doch da am Ende nur der beste der drei Versuche zählte, blieb Ferreira nur Silber.

Geschlagen wurde der Zweite der X-Games in Aspen von David Wise. Der Weltmeister 2013, Olympiasieger 2014 und X-Games-Sieger 2018 zauberte nach zwei missglückten Durchgängen zum Abschluss einen Traumlauf in die Halfpipe und schwang mit 97,20 Punkten obenaus. 0,8 Punkte betrug am Ende der Vorsprung des 27-Jährigen aus dem US-Bundesstaat Nevada auf seinen Teamkollegen Ferreira. Bronze ging an den Neuseeländer Nico Porteous, der seinem Land nur gut eine Stunde nach Bronze im Big-Air-Final der Snowboarderin eine weitere Medaille sicherte.

Der Kampf um die Medaillen ging ohne Schweizer Beteiligung über die Bühne. Joel Gisler, Rafael Kreienbühl und Robin Briguet hatten den Einzug in den Final der Top 12 verpasst.