Swiss-Ski
Skicross
Skicross

Geballte Skicross Action an der Lenk

Zurück
Photo: Patric Mani

Die Lenk hat an diesem Wochenende einmal mehr unter Beweis gestellt, warum der Audi Skicross Tour Stopp im Simmental einen grossen Stellenwert einnimmt. Gute Stimmung, beste Pistenverhältnisse und vier reibungslos durchgeführte Renntage – was will das Skicross-Herz mehr?

Die Skicross-Fans an der Lenk kamen von Donnerstag bis Sonntag voll auf ihre Kosten. Bei Bilderbuch-Wetter und perfekten Pistenverhältnissen lieferten sich Skicrosserinnen und Skicrosser aus der weiten Welt (unter anderem Russland, Australien und Thailand) wie auch aus der lokalen Umgebung packende Wettkämpfe.

Den Auftakt gaben die Frauen und Männer mit den beiden Europacup-Rennen am Donnerstag und Freitag. Dabei sorgten Ryan Regez und Peter Stähli für Schweizer Erfolgsmeldungen. Während Stähli einen zweiten sowie einen dritten Rang herausholte, feierte Regez gar einen Doppelsieg und baute damit seine Führung im Gesamtklassement weiter aus. Bei den Frauen sicherte sich Zoe Cheli mit Silber und Bronze ebenfalls zwei Podestplätze. Den Sieg bei den Damen sicherte sich an beiden Tagen die weltcuperprobte Schwedin Alexandra Edebo.

Krönender Abschluss
Dank der hervorragenden Arbeit der Helferinnen und Helfer fanden auch die Teilnehmenden der FIS- und Open-Rennen am Samstag trotz warmer Temperaturen am Haslerlift eine perfekt präparierte Crosspiste.

Und gleiches Bild am Sonntag: Bei strahlendem Sonnenschein und einer familiären Atmosphäre nahmen rund 130 Frauen, Männer und Kinder an den abschliessenden Open- und Kids-Rennen statt. Auch der letzte Tag ging mit wenig Stürzen und ohne Verletzungen über die Bühne - ein krönender Abschluss einer königlichen Rennwoche.

Rangliste Europacups & FIS
Rangliste Open
Rangliste Kids
Fotogallery