Swiss-Ski
Langlauf

Desirée Steiner beste Schweizerin

Zurück

In den heutigen Einzelrennen an der Junioren-WM über 5 respektive 10 Kilometer Klassisch konnte das Schweizer Team nicht an die Leistungen vom Sprint anknüpfen. Einzig Desirée Steiner vermochte sich in der absoluten Weltspitze zu klassieren.

Bei den Juniorinnen lief mit Desirée Steiner eine Läuferin in die Top 15. Mit einem 12. Rang und nur 27 Sekunden Rückstand auf das Podest zeigte Desirée Steiner einmal mehr, dass sie mit den weltbesten Läuferinnen mithalten kann. Die weiteren Schweizer Läuferinnen beendeten das Rennen auf den Rängen 40 (Giuliana Werro), 42 (Anja Weber) und 62 (Solene Faivre). Gewonnen wurde der Wettkampf von der Russin Polina Nekrasova vor der Amerikanerin Hailey Swirbul und der Finnin Anita Korva.

Bei den Junioren, welche eine Strecke von 10 Kilometern absolvierten, lief Cyril Fähndrich als bester Schweizer auf den 31. Rang. Valerio Grond, welcher im Sprint die Bronzemedaille holte, konnte nicht an seine hervorragende Leistung vom Sonntag anknüpfen und platzierte sich auf dem 48. Schlussrang. Flurin Grond und Maurus Lozza beendeten das Rennen auf den Rängen 56 und 63. Gewonnen wurde das Rennen vom Norweger Jon Rolf Skamo. Einzig der Russe Sergey Ardashev konnte mit seinem zweiten Platz die Dominanz der Norweger durchbrechen, die weiteren drei gestarteten Norwegen belegen die Plätze drei bis fünf. 

Ranglisten

Foto: JWSC Nordisch / Patric Mani