Swiss-Ski-Selektionen für 2024/25

Im April werden neue und aktuelle Athletinnen und Athleten in die verschiedenen Swiss-Ski-Kader selektioniert. Hier findest du die Übersicht.

Ski Alpin

Der Erfolg des Ski-Alpin-Teams von Swiss-Ski in der vergangenen Saison 2023/24 färbt sich auch auf die Selektionen ab. Für die neue Saison wurden insgesamt 111 Athletinnen und Athleten für ein Swiss-Ski-Kader selektioniert.

Die Nationalmannschaft besteht aus knapp 20 Mitgliedern. Zudem dürfen sich 8 Athletinnen und 10 Athleten neu über einen Kader-Status von Swiss-Ski freuen.

Selektionsliste Ski Alpin Frauen 2024/25

Selektionsliste Ski Alpin Männer 2024/25

Nationale Leistungszentren (NLZ)

Die Nationalen Leistungszentren Mitte, West und Ost werden im kommenden Winter aus insgesamt 62 Athletinnen und Athleten bestehen.

Bei den Frauen haben es neu 11 Athletinnen in eines der NLZ-Kader geschafft und bei den Männern sind es 15. 

Selektionsliste NLZ Frauen 2024/25

Selektionsliste NLZ Männer 2024/25

Langlauf

Nadine Fähndrich und Valerio Grond besitzen wie zuletzt den höchsten Kaderstatus und sind weiterhin Mitglied des Nationalteams. Den Sprung in die höchste Kaderstufe schafften Cyril Fähndrich und Beda Klee. Marina Kälin und Fabrizio Albasini rückten vom B- ins A-Kader auf.

Selektionsliste Langlauf 2024/25

Nordische Kombination

Pascal Müller figuriert wie bereits in den letzten Jahren im B-Kader. Erstmals über Kaderstatus verfügt derweil Finn Kempf, der dem C-Kader angehört.

Selektionsliste Nordische Kombination 2024/25

Skispringen

Dem Skisprung-Nationalteam gehört wie in der Vorsaison Gregor Deschwanden an. Remo Imhof und Killian Peier schafften den Sprung vom B- ins A-Kader. Drei Skispringerinnen haben neu einen Kaderstatus (C-Kader).

Selektionsliste Skispringen 2024/25

Biathlon

Lena Häcki-Gross (neu) und Sebastian Stalder (bisher) gehören in der Saison 2024/25 der höchsten Kaderstufe an und haben Nationalteam-Status. Joscha Burkhalter rückte ins A-Kader auf, dem auch Amy Baserga, Aita Gasparin, Elisa Gasparin, Jeremy Finello und Niklas Hartweg angehören.

Selektionsliste Biathlon 2024/25

Snowboard

Je 14 Athletinnen und Athleten selektionierte Swiss-Snowboard für die Saison 2024/25 im Snowboard Alpin sowie im Snowboardcross.

Selektionsliste Snowboard Alpin 2024/25
Selektionsliste Snowboardcross 2024/25

Hinzu kamen 27 Athletinnen und Athleten aus dem Bereich Snowboard Freestyle.

Selektionsliste Snowboard Freestyle 2024/25

Skicross

Im Skicross starten 25 Athletinnen und Athleten mit einem Kaderstatus in die neue Saison. Das Nationalteam zählt zehn Mitglieder: Unverändert gehören Romain Détraz, Alex Fiva, Talina Gantenbein, Jonas Lenherr, Ryan Regez und Fanny Smith dem Nationalteam an. Mit Tobias Baur, Sixtine Cousin, Margaux Dumont und Saskja Lack schafften vier weiterere Athletinnen respektive Athleten den Sprung vom A- oder B-Kader ins höchste Kader.

Selektionsliste Skicross 2024/25

Freeski

Das Schweizer Freeski-Team startet mit 23 Kaderathletinnen und Kaderathleten in die neue Saison, sechs davon mit Nationalmannschafts-Status: Fabian Bösch, Mathilde Gremaud, Kim Gubser, Sarah Höfflin, Andri Ragettli und Giulia Tanno.

Selektionsliste Freeski 2024/25

Aerials

Mit neun Athletinnen und Athleten startet das Aerials-Team in die neue Saison. Die Nationalmannschaft besteht weiterhin aus Noé Roth und Pirmin Werner.

Selektionsliste Aerials 2024/25

Moguls

Das Moguls-Team, bestehend aus vier Athleten, führt Paolo Pascarella mit A-Kader-Status an.

Selektionsliste Moguls 2024/25

Telemark

Acht Athletinnen und Athleten starten mit einem Kaderstatus in die neue Saison. Das Nationalteam besteht aus Romain Beney, Léa Lathion, Nicolas Michel, Alexi Mosset, Maxime Mosset und Martina Wyss.

Selektionsliste Telemark 2024/25

Kontakt

Roman Eberle
Stv. Leiter Kommunikation
roman.eberle[at]swiss-ski.ch

Meistgelesene News

  • 8.7.2024 | 08:51
    Das sind die neuen Gesichter in den Kadern von Swiss-Ski
  • 9.7.2024 | 09:06
    Nordic Weekend und «Chasing Cancellara» spannen zusammen
  • 4.7.2024 | 11:20
    «Ich freue mich auf die WM in Norwegen mit meinen Athletinnen»