Member Zone
Live
Snowboard
09.45 h
Member Zone
Live
Snowboard
09.45 h

Huber, Hiltbrand und Spencer holen sich die Schweizer Junioren-Meistertitel in der Abfahrt

Retour
Das Podest der Frauen U21.

In Verbier haben sich die Juniorinnen und Junioren am Dienstag in der Abfahrt miteinander gemessen. Dabei konnte sich Laura Huber bei den Frauen gleich in beiden Kategorien U18 und U21 den Meistertitel schnappen. Bei den Männern hingegen gab es zwei verschiedene Sieger.

1:23.39 – das ist die Zeit, mit der Laura Huber am Dienstag in Verbier gleich drei Siege auf einen Schlag feiern konnte. Die Berner Oberländerin holte sich damit nicht nur den Gewinn im BRACK.CH Swiss Cup, sondern auch den Titel als Schweizer Junioren-Meisterin in der Abfahrt – und das gleich in zwei Kategorien. Die 17-Jährige triumphierte sowohl in der Kategorie U18 als auch in der nächsthöheren Juniorinnen-Kategorie U21.

Wo Huber in der Kategorie U18 auf dem Podest von Sue Piller (+ 0.69 s) und Céline Reichenbach (+ 1.06 s) flankiert wurde, konnte die 18-jährige Daria Zurlinden bei den Frauen U21 auf den 3. Platz fahren. Sie verlor acht Zehntelsekunden auf Hubers Bestzeit. Sue Piller konnte  auch bei den unter 21-Jährigen den 2. Rang behaupten.

Hiltbrand auf Platz eins

Bei den Männern konnte Jack Spencer die U18-Wertung für sich entscheiden. Der Athlet des SC Gstaad setzte sich 0.28 Sekunden vor Joel Bebi durch. Die Bronzemedaille holte Sandro Manser, der 0.75 Sekunden auf die Bestzeit verlor.

In der Kategorie U21 zeigte sich bei den Männern ein ganz anderes Bild als bei den Frauen. Jack Spencer erreichte als U18-Sieger den 10. Rang; auf die bis zu drei Jahre älteren Kollegen verlor er 1.65 Sekunden. Den Sieg holte sich Livio Hiltbrand. Der Drittplatzierte der Junioren-Weltmeisterschaften in St. Anton im Januar konnte Alessio Miggiano um 0.09 Sekunden knapp distanzieren. Dahinter wurden die Abstände grösser, Fabian Spring verlor 0.37 Sekunden auf Hiltbrands Bestzeit und schnappte sich damit die Bronzemedaille. Der Schweizer Junioren-Meister im Super-G, Denis Corthay, klassierte sich mit 0.86 Sekunden direkt dahinter im 4. Rang.

Nächste Entscheidungen stehen an

Für die Juniorinnen und Junioren stehen in den letzten Wochen der Saison 2022/23 weitere nationale Entscheidungen an. Wo die Männer am 17. März 2023 in Savognin noch die Riesenslalom-Meister in den zwei Alterskategorien unter sich ausmachen, werden die Frauen am 21. und 22. März 2023 jeweils in Davos einen Super-G und einen Riesenslalom bestreiten. Mit dem Riesen werden schliesslich sämtliche Schweizer Junioren-Meistertitel vergeben sein.

Rangliste Frauen U18 (analog BRACK.CH Swiss Cup)
Rangliste Männer U18 (analog BRACK.CH Swiss Cup)

Rangliste Frauen U21
Rangliste Männer U21

Informations semblables

  • 9.3.2023 | 10:51
    Laura Huber und Jack Spencer siegen im BRACK.CH Swiss Cup