Member Zone
Live
Snowboard
09.45 h
Member Zone
Live
Snowboard
09.45 h

Acht Podestplätze im Freestyle-Europacup in Crans-Montana

Retour

Fünf Freestyle-Disziplinen in drei Tagen – das klingt nach ordentlich Action. Anlässlich der Audi Snowboard Series und der Swiss Freeski Tour wurde in beiden Sportarten sowohl ein Halfpipe- als auch ein Big Air-Wettkampf durchgeführt. Zusätzlich durften im Rahmen der Tour Freestyle Romand die Kids und Open-Kategorien ihr Können in der Pipe unter Beweis stellen. Für die Schweizerinnen und Schweizer waren die Tage im Wallis besonders erfolgreich.

Trotz Abwesenheit grösserer Namen aufgrund der bevorstehenden Olympia-Wettkämpfe in Peking, fanden in Crans-Montana ein Freestyle-Highlight nach dem anderen statt. Während drei Tagen massen sich die Freestyle-Cracks im Alaïa Snowpark im Kampf um wichtige Punkte für den Europacup und die Tourwertung der Tour Freestyle Romand. Vor allem für die Schweizerinnen und Schweizer waren die Wettkämpfe im Rhonetal ein voller Erfolg: Aus vier Europacup-Wettkämpfen resultierten acht Podestplätze!

Big Air

Freeski

Die Freeskier starteten mit der Disziplin Big Air in die beiden Europacup-Tage. Trotz Abwesenheit der Top-Shots wurde eine Vielzahl internationaler Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüsst – 17 Nationen waren in den Walliser Alpen am Start.

Bei den Männern setzte sich der Schweizer Adrien Vaudaux dank eines starken zweiten Runs vor dem Franzosen Timothé Sivignon und dem Finnen Joel Liimatainen durch. Der Bündner Gian Andri Bolinger flog als Fünfter neben Podest.

Auch bei den Frauen konnte eine Schweizerin auf das Treppchen steigen. Anouk Andraska klassierte sich hinter den beiden Französinnen Kim Dumont Zanella und Lou Barin als Dritte. Mit Amélie Bigler erreichte eine zweite Schweizerin die Finals und wurde Fünfte.

Resultate EC Big Air (Freeski)

Snowboard

Bei den Snowboardern zeigten die Schweizerinnen und Schweizer, dass sie mit der europäischen Konkurrenz mithalten können. Mit Nick Pünter und Lia-Mara Bösch konnten zwei Schweizer Athleten eine Medaille entgegennehmen.

Der 19-jährige Pünter zeigte nach einer eindrücklichen Qualifikation im Final erneut zwei starke Runs und erreichte den dritten Platz, direkt hinter dem Koreaner Chaeun Lee und dem Italiener Leo Framarin. Letzterer war eine Klasse für sich und sicherte sich dank eines überragenden ersten Runs die Goldmedaille.

Bei den Frauen zeigte Lia-Mara Bösch eine Woche nach ihrem Podestplatz in Prato Nevoso wiederum eine starke Leistung und flog dank zwei starken Runs auf den zweiten Rang vor der Französin Lucie Silvestre. Der Sieg ging kommentarlos an die erst 15-jährige Mia Brookes.

Resultate EC Big Air (Snowboard)

Halfpipe

Freeski

In der Halfpipe zeigten vor allem die Schweizer Athletinnen eine starke Teamleistung. Insbesondere Michelle Rageth, welcher es am Vortag nicht in die Finals reichte, mochte zu überzeugen und zeigte mit drei soliden Runs eine podestreife Leistung. Sie klassierte sich hinter Greta-Mia Meentalo aus Estland und vor der Niederländerin Zoe van Essen auf dem zweiten Schlussrang. Auch Amélie Bigler (5.) und Laurine Nicolas (6.) konnten sich in den Finals behaupten und wichtige Europacup-Punkte sammeln.

In der Männerkategorie zeigte der einheimische Aurélien Coubès eine überzeugende Vorstellung und konnte sich mit seinen beiden letzten Runs den dritten Platz sichern. Im Schlussranking stand Henry Sildaru (EST) deutlich vor Marius Reck (GER) zuoberst auf dem Podest.

Resultate EC Halfpipe (Freeski)

Snowboard

Für ein weiteres Highlight im Walliser Snowpark sorgten die Snowboarderinnen und Snowboarder. Noch im Flow der LAAX OPEN 2022 war Jonas Hasler eine Klasse für sich. Der 15-jährige Thurgauer zeigte drei überragende Runs und stand bereits nach zwei der drei Durchgängen als Sieger fest. Hinter ihm klassierten sich der Russe Maksim Suikov auf dem zweiten respektive der Koreaner Chaeun Lee auf dem dritten Platz.

Bei den Frauen mochte die 14-jährige Deutsche Kona Ettel zu überzeugen und sicherte sich wie auch Jonas Hasler bereits nach zwei der drei Durchgängen den Sieg. Ganz nach dem Motto "Kein Podest ohne Schweiz" landete die Bernerin Andrina Salis drei solide Runs und kam dabei auf das zweithöchste Punktetotal. Knapp dahinter durfte sich Kaja Verdnik aus Slowenien die bronzene Medaille um den Hals hängen lassen.

Resultate EC Halfpipe (Snowboard)

Tour Freestyle Romand

Zum Abschluss der Freestyle Tage in Crans-Montana fand die Tour Freestyle Romand (TFR) statt. In der dritthöchsten Nationalen Freestyle-Kategorie (NC) durften Kids ab U11 (w/m) bis ins erwachsene Alter in der Halfpipe ihre besten Tricks den Judges zeigen und wichtige Punkte in der TFR-Wertung sammeln. Mit 52 gewerteten Athletinnen und Athleten war der Tag für die Kids und die Organisatoren ein gelungener Abschluss.

Resultate TFR Freeski

Resultate TFR Snowboard

Liens

Verfolge die Freestyle Events auf Social Media:

Instagram:

Audi Snowboard Series

Swiss Freeski

Facebook:

Audi Snowboard Series

Swiss Freeski

Informations semblables

  • 31.1.2022 | 16:14
    Die Schweizer Meister im Snowboard Alpin stehen fest