Swiss-Ski
Snowboard

Rückenprobleme zwingen Nevin Galmarini zur Operation

Zurück

Olympiasieger Nevin Galmarini musste sich in dieser Woche einer Operation am Rücken unterziehen lassen. Ob ein Rennstart in dieser Saison für den Alpin-Snowboarder möglich ist, ist derzeit noch unklar.

«Nachdem wir dachten, der Rücken sei soweit unter Kontrolle, ging es in der letzten Woche während dem Trainingslager in Schweden ziemlich schnell bergab. Ich verspürte starke Schmerzen und Kraftverlust in den Beinen», sagt Nevin Galmarini.

Nach der MRI-Untersuchung rieten Ärzte dem 32-jährigen Engadiner zu einer schnellstmöglichen Operation, um Spätfolgen und langfristige Probleme zu vermeiden. «Der Fall war für mich schnell klar. Deshalb entschied ich mich zu einer sofortigen Operation in der Universitätsklinik Balgrist.» Dabei ist alles gut verlaufen, wie Galmarini seinen Fans bei Facebook mit einem Bild direkt aus dem Krankenbett zeigt. 

Eingriff in laufende Saison fraglich

Ob Galmarini noch in der Saison 2019/20 zurück an den Start eines Rennens gehen kann, ist derzeit noch unklar. «Die Gesundheit steht nun im Vordergrund. Ich nehme es Tag für Tag und konzentriere mich auf die Arbeit, die ich investieren muss, um wieder gesund zu werden. Wann ich wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen kann, wird der Verlauf der Rehabilitation zeigen.»