Swiss-Ski
Live
Ski Alpin
Snowboard

Kein Hindernis zu gross

Zurück

Im JUSKILA sind neben 600 Jugendlichen, die auf den Ski und Snowboard die Pisten herunterdüsen, auch zwei Jugendliche im Mono-Bob unterwegs.

Die Integration von behinderten Jugendlichen ist ein fester Bestandteil des JUSKILA. Aus diesem Grund sind auch in diesem Jahr zwei Mädchen dabei, die eine körperliche Beeinträchtigung haben. Diese ist für Zoe und Sinja jedoch kein Hindernis, um trotzdem die Skipisten unsicher zu machen. Mit ihrem Mono-Bob und ihren beiden Betreuern, Philipp und Hans-Peter, ziehen sie seit Freitag ihre Spuren im Schnee. Durch die 1:1-Betreuung wird den beiden Mädchen eine unvergessliche Woche ermöglicht.

Zusammen Spass haben

Sowohl für Zoe als auch Sinja ist das JUSKILA eine Premiere: Zum ersten Mal verbringen sie mehrere Tage in einem Schneesportlager. Weg von zu Hause, weg von der gewohnten Betreuung. «Am meisten freue ich mich in diesem Lager darauf, so selbstständig wie möglich unterwegs zu sein», sagt Zoe.

Der Einsatz der beiden Betreuer Philipp und Hans-Peter ermöglicht den beiden Mädchen erst das unvergessliche Erlebnis an der Lenk. Beide Betreuer arbeiten während den Wintermonaten für Rollstuhlsport Schweiz, eine Abteilung der Schweizer Paraplegiker-Vereinigung, als Mono- und Dualskiboblehrer. Das JUSKILA ist eine willkommene Ergänzung in ihrer Wintersaison. Eine Abwechslung.

«Das JUSKILA ist eine sehr coole Sache. Es ermöglicht den Jugendlichen, eine Woche auf den Schnee zu kommen. Vor allem auch denen, die körperlich einen Nachteil haben, die aber genauso in diese Gruppe hineinpassen. Es ist schön zu sehen, wie man zusammenwächst», sagt Philipp.

Freundschaften schliessen

Auf der Piste sind sie als Vierer-Gespann unterwegs. Der Spass steht auch bei den anderen Programmpunkten im Vordergrund. Im JUSKILA können die beiden Mädchen neue Freundschaften knüpfen und sich mit den anderen Jugendlichen austauschen.

«Es macht Freude, wenn man die Jugendlichen am Abend lachen sieht. Das ist auf jeden Fall unser Ziel», sagt Hans-Peter. 

Mit wie viel Freude das Vierer-Gespann die Pisten runterdüsen, seht ihr hier:

Links

Folge dem JUSKILA auf Social Media:

Facebook
Instagram
Youtube
Flickr

Ähnliche News

  • 4.1.2020 | 17:34
    Die Anreise von A-Z ins JUSKILA 2020
  • 4.1.2020 | 10:17
    Ab auf die Piste!
  • 3.1.2020 | 22:14
    79. JUSKILA ist eröffnet
  • 2.1.2020 | 17:19
    600 Jugendliche reisen an die Lenk