Deschwanden verpasst Final äusserst knapp

Zurück
Nordic Focus

Gregor Deschwanden, bis vor Wochenfrist immer in den Weltcup-Punkterängen klassiert, schwächelt. Wie am Samstag schafft es der Schweizer Gregor Deschwanden nicht über den ersten Sprung hinaus.

Der Luzerner verpasste nach dem Finale bei der Vierschanzentournee auch an den beiden Springen vom Wochenende in Titisee-Neustadt die Top 30.

Am Sonntag verpasste Deschwanden den Finaldurchgang um einen Platz. Der Weltcupleader Halvor Egner Granerud feierte hingegen den sechsten Saisonsieg.