Mitglied werden
Live
Ski Alpin

Willkommen zum Skicross-Heimweltcup in Arosa

Zurück

Bereits zum vierten Mal findet am Dienstag, 17. Dezember 2019, ein Skicross Nachtrennen auf der Kulmwiese in Arosa statt. Am Montag steht das offizielle Training an, bevor am Dienstagnachmittag ab 17.00 Uhr die Ausscheidungsläufe und am Abend zur besten Zeit um 20.15 Uhr die besten Skicrosser der Welt um den prestigeträchtigen Sieg in Arosa kämpfen.

In Arosa treten am Dienstag, 17. Dezember 2019, einmal mehr die weltbesten Skicrosser am Audi FIS Skicross World Cup in einem Night Event gegeneinander an. Die grosse Neuheit dieses Jahr: Anstelle der Qualifikation wird eine «Round of 64» bei den Männern sowie eine «Round of 32» bei den Frauen gefahren.

Diese 13 Schweizer stehen am Start

Die kurze Strecke von Arosa liegt den Schweizer Athletinnen und Athleten. Vergangenes Jahr gewann Jonas Lenherr das Rennen bei den Männern und Fanny Smith bei den Frauen. Alex Fiva rundete das starke Schweizer abschneiden mit einem 3. Platz ab. Neben Smith, Lenherr und Fiva ziehen sich dieses Jahr in Arosa zehn weitere Athletinnen und Athleten die Startnummer über: Joos Berry, Marc Bischofberger, Ryan Regez, Sixtine Cousin, Niki Lehikoinen, Gil Martin, Armin Niederer, Talina Gantenbein, Saskja Lack, Noah Käch.

Skicross-Spektakel und attraktives Rahmenprogramm direkt im Dorf

Neben dem neuen Rennformat überzeugt Arosa dieses Jahr mit einem Nachtrennen der Extraklasse und attraktivem Rahmenprogramm. Wer dieses Jahr seinen Weg Mitte Dezember in das idyllische Bündner Bergdorf Arosa findet, wird überrascht von einem spektakulären Rennformat. In Innerarosa treffen sich die besten Skicrosser der Welt und jagen innert Kürze vom Start ins Ziel. Die Frauen werden neu eine Round of 32 und die Männer in einer Round of 64 ausgetragen. Einmal mehr wird der Start der actionreichen Strecke direkt neben dem denkmalgeschützten Bergkirchli aufgebaut. Über Wellen und Mulden geht es in die erste Kurve, schon bald erwartet der Fahrer eine Negativkurve und einen spektakulären Zielsprung.

Die Organisatoren freuen sich dieses Jahr auf ein spannendes Nachtrennen mit zahlreichen Besuchern und einem neuen Rahmenprogramm im Zielgelände. Durch das neue Rennformat wird es gut 1.5 Stunden Pause nach den Qualifikationsrunden bis zum Finale geben. In dieser Zeit heizt der DJ mächtig ein und die interessierten Zuschauer treffen sich beim Red Bull Truck mitten im Zielgelände vor dem Arosa Kulm Hotel.

Die Verpflegungsstände laden ein, sich ein schmackhaftes Abendessen und einen wärmenden Drink zu gönnen. Für das Catering ist einmal mehr das Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa, das Hotel Hold, das Demo-Team der Schweizerischen Ski- und Snowboardschule Arosa sowie zusätzlich neu der ideenreiche Verein We Love Arosa Lenzerheide zuständig. Jung und Alt, Gäste und Einheimische, Sport-Fans und Event-Begeisterte sich herzlich willkommen! Wer sich das ganze Geschehen von den besten Plätzen anschauen möchte, hat wiederum die Möglichkeit mit einem VIP-Ticket die Logenplätze inklusive umfangreicher Verpflegung im Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa zu nutzen. Da der Nachtevent direkt im Dorf stattfindet, können die Zuschauer direkt von der Strasse in den Hexenkessel schauen.

Live auf SRF zwei

Das Schweizer Radio und Fernsehen überträgt das gesamte Rennen ab 20.10 Uhr live auf SRF zwei.

Mehr zum Event

Links

Swiss Skicross Team auf Social Media

Facebook

Instagram

Ähnliche News

  • 12.12.2019 | 08:40
    Sanna Lüdi muss sechs Wochen pausieren
  • 2.12.2019 | 08:23
    Als Weltnummer 1 in den Winter 2019/20 starten