Member Zone
Live
Ski Alpin

Unvergesslicher Kondikurs im Berner Oberland

Zurück

Während die Augen der Sport-Schweiz auf das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug gerichtet waren, absolvierten die C-Kader-Athletinnen im Berner Oberland die sogenannte «Überlebenswoche».

Lediglich ausgerüstet mit dem Nötigsten – beispielsweise einem Sackmesser, einer Gabel, einem Löffel, einer Stirnlampe, einem Schlafsack, einem Feuerzeug, einer kleinen Taschenapotheke oder trockenen Ersatzschuhen – rückten die acht jungen Alpin-Athletinnen Chiara Bissig, Delia Durrer, Julie Trummer, Delphine Darbellay, Aline Höpli, Lara Baumann, Eliane Christen und Lena Volken am vergangenen Donnerstag in Spiez ein. In einer Dreier- und zwei Zweiergruppen galt es danach, verschiedene «Challenges» zu absolvieren. Das Abschneiden in diesen «Prüfungen» entschied nicht zuletzt darum, wie üppig die nachfolgenden Mahlzeiten ausfielen.

«Es waren sehr abwechslungsreiche und erlebnisreiche Tage», blickt Aline Höpli zurück. «Vor allem mental war es eine grosse Herausforderung. Wir wussten nie, was uns als Nächstes erwartet.» Oftmals seien sie auch auf fremde Hilfe angewiesen gewesen. Dabei sei es eine wunderbare Erfahrung gewesen, so viele hilfsbereite Leute angetroffen zu haben, so die St. Gallerin, die zusammen mit Delia Durrer als siegreiches Duo aus den verschiedenen Wettkämpfen hervorging.

In dieser Woche stehen für die C-Kader-Athletinnen Leistungstests in Magglingen an, ehe es Anfang September nach Saas-Fee – und damit zurück auf den Schnee – geht.