Mitglied werden
Live
Ski Alpin

Starke Schweizer Junioren auf der Reiteralm

Zurück

An den Snowboardcross Junioren-Weltmeisterschaften auf der Reiteralm (AUT) schafften am Montag, 1. April, sowohl Aline Albrecht als auch Sina Siegenthaler den Sprung ins kleine Finale. Sie beendeten die Titelkämpfe im 6. respektive 8. Schlussrang.

Zum Saisonabschluss kämpft der Snowboardcross Nachwuchs an den Junioren-Weltmeisterschaften im österreichischen Reiteralm um Edelmetall. 

Nach einer starken Qualifikation fuhren Aline Albrecht und Sina Siegenthaler bis ins kleine Finale und beendeten die Titelkämpfe im Rang 6 respektiv 8. Anouk Dörig (Rang 11) und Léonie Wiedmer (Rang 18) leisteten ebenfalls einen Beitrag für ein starkes Teamergebnis.

Das Rennen gewonnen hat die Deutsche Jana Fischer vor der Französin Chloé Passerat und der Australierin Emily Boyce.

Im Rennen der Männer qualifizieren sich Mischa Stähli, Gabriel Zweifel und Valerio Jud für die Achtelfinals. Während Stähli und Jud den Sprung bis ins Viertelfinal schafften, blieb Zweifel in der ersten Final-Runde hängen. Sie beendeten die Junioren-Weltmeisterschaften auf den Rängen 11 (Mischa Stähli), 12 (Valerio Jud) und 20 (Gabriel Zweifel). Junioren-Weltmeister wurde der Franzose Loan Bozzolo.

Die Titelkämpfe finden mit dem Team-Event am Dienstag ihren Abschluss.

Resultate