Mitglied werden
Live
Telemark

Spektakuläre Sprünge und Action pur beim Red Bull SuperSkicross in Andermatt

Zurück
Image: Red Bull/Romina Amato

Ein Höhepunkt zum Saisonende: Bei perfekten Bedingungen lieferte sich die internationale Skicross-Elite in Andermatt auf einer Strecke mit noch nie zuvor gesehenen Obstacles und einem neu entwickelten Rennformat packende Wettkämpfe. Bei den Männern entschied der Kanadier Reece Howden in einem Fotofinish das Rennen für sich. Bei den Frauen musste sich Fanny Smith knapp der Schwedin Sandra Näslund geschlagen geben.

Eine ganze Woche wurde dieser spezielle Track auf dem Gemsstock mit einer Kilometer Länge und 15 Obstacles entwickelt und in Shape gebracht – und der hatte es in sich. Denn nebst noch nie zuvor gesehenen Herausforderungen wie einer Doppelkurve oder einem «Cheese Wedge» bestand der Red Bull SuperSkicross Parcours aus zwei verschiedenen Linien: einer Blauen und einer Silbernen. 

Fotofinish-Sieg für Reece Howden

Die besten Fahrerinnen und Fahrer der Welt schenkten sich in diesem einzigartigen Rennformat nichts. Das Finale der Herren musste sogar mit einem Fotofinish entschieden werden. Am Schluss lag der Kanadier und Führende der Weltrangliste Reece Howden mit einer Fingerspitze vorn und klassierte den Franzosen Jean Frederic Chapuis und den Schweizer Marc Bischofberger auf die Plätze zwei und drei. 

Smith und Näslund im Duell

Bei den Damen duellierten im Finale einmal mehr die 29-fache Weltcup-Siegerin Fanny Smith und die Schwedin Sandra Näslund. Nach einem gescheiterten Überholmanöver fehlte Smith aber am Ende der Speed um an Näslund vorbeizuziehen. So bestätigte die Schwedin beim letzten Rennen der Saison ihre konstante Leistung und passierte als erste die Ziellinie. Nach einer grossartigen Saison, die sie mit einem dritten Weltcup-Gesamtsieg abschloss, äusserte sich Fanny Smith sehr positiv über dieses innovative Rennformat: «Erst am Start wird entschieden, welche der beiden Linien man fahren wird, da musst du sehr fokussiert und schnell im Kopf sein. Dieser Event ist auf einem anderen Level! Man hat so etwas vorher noch nie gesehen.»

Schau die Wiederholung

 

redbull.com/superskicross