Swiss-Ski
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Sportarten
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross

Siri Wigger schwingt am BKW Swiss Cup in Obergoms obenaus

Zurück
Strahlende Siegerin: Siri Wigger gewinnt das 7.5-km-Einzelrennen vor Alina Meier und Anja Weber. (c) Urs Steger

Die strahlende Überfliegerin der ersten Rennen des BKW Swiss Cup in Obergoms heisst Siri Wigger. Die 16-jährige Zürcherin bestach mit beeindruckender Konstanz.

Am Wochenende des Weltcup-Starts im finnischen Ruka feierte auch die Schweizer Wettkampfserie BKW Swiss Cup den Start in den Winter 2019/20. Einzelstart-Rennen der Juniorinnen und Junioren und der Elite sowie der Sprint-Wettkampf brachten in Obergoms eine grosse Gewinnerin hervor: Siri Wigger.

Beeindruckender Saisonstart

Die 16-jährige Zürcherin vom Skiclub Am Bachtel konnte sich gleich in mehreren Rennen den Sieg sichern. Am Samstag gewann sie den U20-Sprint-Wettkampf der Damen vor Flavia Lindegger (BSV / Davos) und Anja Lozza (BSV / Zuoz). Am Sonntag schliesslich doppelte sie im Einzelwettkampf über 7.5 Kilometer nach. Sie gewann über diese Distanz nicht nur in der Elite, sondern ging mit ihrer Zeit von 22:28,5 Minuten auch in der U18- und der U20-Wertung der Damen als Siegerin hervor.

Beim Sprint-Wettkampf der Damen sicherte sich Alina Meier (BSV / Davos) den Sieg. Sie war 3,32 Sekunden schneller als die Zweitplatzierte Fabiana Wieser (BSV / Sarsura Zernez). Als Dritte reihte sich die Australierin Casey Wright ein.

Auch Nicola Wigger siegreich

Familie Wigger hatte währenddessen nicht nur wegen Siri Grund zu feiern: Auch deren grösserer Bruder Nicola konnte sich in Obergoms zum Sieger küren lassen. Er lief im 10-km-Einzelwettkampf der U20-Herren am schnellsten und distanzierte den Zweitplatzierten Yanik Pauchard (BSV / Zuoz) um 43,7 Sekunden.

Bieler gewinnt bei der Elite

Bei der Elite der Herren sicherte sich der Weltcup-Läufer Livio Bieler den Sieg. Er lief die 15 Kilometer in 39:02,2 Minuten und verwies die Brüder Marius und Dajan Danuser auf die Ränge zwei und drei. Tags zuvor war für Bieler im Sprint im Halbfinale Schluss gewesen: Er beendete den Wettkampf an siebenter Stelle. Als Sieger feiern lassen durfte sich bei der Elite Erwan Käser (SVAL / Gardes-Frontière). Zweiter wurde Janik Riebli (ZSSV / Schwendi-Langis), Dritter wurde Bielers Namensvetter Livio Matossi von Alpina St. Moritz. Der U20-Wettkampf wurde vom Franzosen Brice Milici gewonnen. Er triumphierte vor Avelino Näpflin (ZSV / Beckenried-Klewenalp) und dem wiederum starken Nicola Wigger.

Perfekter Start

Der Start des BKW Swiss Cup ist mit dem Event in Ulrichen mehr als geglückt: Die Veranstalter des SC Obergoms freuten sich über rund 170 Athletinnen und Athleten, die sich bei hervorragenden Schnee- und Streckenbedingungen in die Loipe wagten. Obschon sich der Himmel nach strahlendem Sonnenschein am Samstag beim Distanzrennen bedeckt präsentierte, vermochte dies die Freude der Athleten nicht zu trüben. Sie alle starteten bei fairen Bedingungen in die neue Saison. Die nächste Gelegenheit zum Kräftemessen bietet sich den Langläuferinnen und Langläufern in gut einem Monat. Am 4. und 5. Januar findet in Campra der Continental Cup statt. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Das Podest des Herren-Distanzrennens über 15 Kilometer: 1. Livio Bieler, 2. Marius Danuser, 3. Dajan Danuser. (c) Urs Steger