Swiss-Ski
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Sportarten
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross

Silber für Camille Rast zum Auftakt der Junioren-WM

Zurück
Foto: Swiss-Ski

Erstes Rennen an der Junioren-WM im Val di Fassa - und sogleich die erste Medaille für das Swiss-Ski Team: Camille Rast gewann im Riesenslalom der Frauen nach einer Aufholjagd im zweiten Durchgang Silber.

Rast stiess im Finale in Pozza di Fassa vom 6. Zwischen- in den 2. Schlussrang vor und musste sich zum Auftakt der Junioren-Weltmeisterschaften im Trentino letztlich einzig der Neuseeländerin Alice Robinson geschlagen geben.

«Nach dem ersten Durchgang habe ich nicht mehr unbedingt mit einer Medaille gerechnet, schliesslich betrug der Rückstand auf das Podest bereits mehr als sechs Zehntel», so die 19-jährige Walliserin. «Das Motto im zweiten Lauf lautete deshalb: alles oder nichts. Es hat funktioniert, zumal mir die engere, drehende Kurssetzung entgegenkam.»

Für Rast, die im Weltcup einen 9. Platz (Riesenslalom in Kronplatz im Januar 2017) als Bestergebnis zu Buche stehen hat, ist es die dritte Medaille an Junioren-Weltmeisterschaften. 2017 in Are gewann sie Gold im Slalom, ein Jahr später in Davos siegte sie mit der Schweizer Equipe im Team Event.

Mit der Walliserin Lindy Etzensperger (10.), der St. Gallerin Nicole Good (12.) und der Bündnerin Selina Egloff (13.) stiessen drei weitere Schweizerinnen in die Top 15 vor. Good machte im zweiten Durchgang 17 Positionen gut.

Resultate