Swiss-Ski
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Sportarten
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross

Saison-Auftakt der Masters in Chile

Zurück

Mit den ersten sechs FIS Masters Cup Rennen in Nevados Chillan, 600 km südlich von Santiago, starteten rund 100 Masters-Athleten aus 16 Nationen in die Saison 2019/20.

Für die Durchführung des Saison-Auftaktes war der Skiclub Chillan mit Masters-Chef Sergio Parot und dem FIS Masters-Chef Stefano Arnhold verantwortlich.

Das Ressort Nevados Chillan hat überdurchschnittlich viel Schnee, sodass einige Skinationen vom Valle Nevado/La Parva aufgrund zu wenig Schnee nach Nevados Chillan wechselten – unter ihnen bekannte Namen wie die Österreicherinnen Nicole Schmidhofer, Tamara Trippler, die Tschechin Ester Ledecka sowie Nachwuchsteams aus den USA und Kanada.

Da für Samstag und Sonntag schlechtes Wetter vorausgesagt wurde, verschoben die Organisatoren die drei Slalom-Rennen von Freitag auf Samstag und die Riesenslalom-Rennen vom Wochenende auf den Freitag mit je einem Lauf statt je zwei Läufen.

Ein Novum bei den Masters, welches auf guten Anklang stiess, war die alpine Kombination aus Super-G und einem Slalom-Lauf.

Das Schweizer Masters-Team bestehend aus sieben Athleten setzte sich in allen Disziplinen erfolgreich durch. Roberto Siorpaes holte sich in den Disziplinen Super-G, Riesenslalom, Slalom
und Kombination die Tagesbestzeiten der Kategorie A. Der Südamerika-Cup-Meister wurde in allen Kategorien aus der Punktzahl der sechs Rennen erkoren. Herzlichen Dank an die Organisatoren und Helfer für die tollen Rennen in Nevados Chillan. Das erfolgreiche Schweizer Ski Team reiste mit 36 Medaillen im Gepäck nach Hause.