Mitglied werden
Live
Ski Alpin
ab 10.00 h

Programmänderung beim Ski- und Snowboardcross-Weltcup in Veysonnaz

Zurück

Grosses Cross-Spektakel zum Saisonabschluss: Die weltbesten Skicrosser reisen mit der Snowboardcross-Elite vom 13.-14. März 2020 zum FIS Weltcup-Finale nach Veysonnaz – und Fanny Smith kann am Samstag im Rennen um den Gesamtweltcupsieg ein Wörtchen mitreden.

Zum zweiten Mal in Folge findet das Finale der Skicrosser und Snowboardcrosser gleichzeitig auf dem schnellen und spektakulären Kurs von Veysonnaz statt.

Programmänderung

Das Organisationskomitee des Weltcups in Veysonnaz hat in Absprache mit den lokalen Behörden sowie Swiss-Ski und der FIS entschieden, das Wettkampfprogramm wie folgt anzupassen:

Freitag, 13.3.2020: 13:30 Uhr CET Final Snowboardcross (live auf Teleclub Zoom und swiss-ski.ch)

Samstag, 14.3.2020: 12:00 Uhr CET Final Skicross (live auf SRF zwei und swiss-ski.ch)

Die Organisatoren werden die Weisungen der lokalen, kantonalen und nationalen Behörden strikte befolgen und verschärfte Hygienemassnahmen treffen. Die Gesundheit aller Athleten, Betreuer und weiteren Personen vor Ort steht im Zentrum.

 

Fanny Smith weiterhin im Rennen um Gesamtweltcupsieg

Vor dem abschliessenden Wettkampf in den Walliser Alpen liegt Fanny Smith noch 59 Punkte hinter der aktuellen Gesamtführenden Sandra Näslund. Nach 2012/13 und 2018/19 wäre es für die Waadtländerin die dritte Kristallkugel des Skicross-Gesamtweltcups.

Das Schweizer Aufgebot

Für das grosse Weltcup-Finale werden die jeweils Top 16 der Frauen respektive Top 32 der Männer eingeladen. Aus dem Schweizer Team dürfen fünf Snowboardcrosser und neun Skicrosser an den Start:

Snowboardcross

  • Sophie Hediger (Teilnahme aufgrund einer Fersenprellung noch offen)
  • Sina Siegenthaler
  • Aline Albrecht
  • Kalle Koblet
  • Nick Watter
     

Skicross

  • Fanny Smith
  • Sixtine Cousin
  • Talina Gantenbein
  • Ryan Regez
  • Joos Berry
  • Alex Fiva
  • Jonas Lenherr
  • Marc Bischofberger
  • Armin Niederer