Member Zone
Live
Ski Alpin

Platz 11 für Gregor Deschwanden in Lillehammer

Zurück
Foto: Nordic Focus

Nach den Plätzen 14 und 15 vor einer Woche in Kuusamo steigerte sich Gregor Deschwanden, der aktuell beste Schweizer Skispringer, auf der kleinen Schanze in Lillehammer auf Platz 11.

Der Mit-Dominator des Sommer-Grand-Prix schaffte es damit auch im dritten Springen unter die Top 15; in der Weltcup-Gesamtwertung liegt er auf Platz 14. Killian Peier (25.) und Remo Imhof (29.) schafften es im Gegensatz zu Simon Ammann (46. ) in Lillehammer in den zweiten Durchgang und holten ebenfalls Weltcup-Punkte.

Der Österreicher Stefan Kraft gewann derweil auch das dritte Weltcup-Springen der Saison. Er siegte vor dem Deutschen Andreas Wellinger und seinem österreichischen Teamkollegen Daniel Tschofenig.

Im Springen der Frauen, dem ersten in dieser Saison, erreichte Sina Arnet am Samstag den 30. Rang. Sie gewann damit einen Weltcup-Punkt. Es siegte die Japanerin Yuki Ito.

Am Sonntag stehen in Lillehammer, dem Olympia-Ort von 1994, Wettkämpfe für die Frauen und Männer von der Grossschanze im Programm.