Swiss-Ski
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Sportarten
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross

Nevin Galmarini ist Bündner Sportler des Jahres 2018

Zurück
Nevin Galmarini ist Bündner Sportler des Jahres 2018, Zweite wird Laurien van der Graaff, Dritte Lara Heini

Im GKB-Auditorium in Chur wurde am Freitag, 8. Juni der Nachfolger von Armon Orlik als Bündner Sportler des Jahres gesucht. Um 23.32 Uhr stand er fest: Snowboard Alpin Olympiasieger und Gesamtweltcupsieger Nevin Galmarini.

Der 31-jährige Ardezer erhält mit der Auszeichnung als Bündner Sportler des Jahres nicht nur einen Siegercheck über 10'000 Franken, sondern reiht sich auch in die Liste bekannter Gewinner des prestigeträchtigen Titels – Dario Cologna (2008), Carlo Janka (2009), Nino Niederreiter (2013) oder Andri Ragettli (2016) sind nur vier von vielen bekannten Sportstars, die bereits Bündner Sportler des Jahres wurden.

12'000 Menschen haben insgesamt für ihren Favoriten Galmarini abgestimmt. Eine Fachjury hat weitere 50 Prozent zum Resultat beigetragen.

Schöne Bestätigung für Kreienbühl, van der Graaff Zweite

Zum Newcomer des Jahres wurde der Davoser Freeskier Rafael Kreienbühl gekürt. Der 19-Jährige nahm im Februar in Südkorea erstmals an Olympischen Spielen teil und klassierte sich bei seiner Premiere in der Halfpipe auf dem 19. Rang.

Mit der Davoser Langläuferin Laurien van der Graaff wurde eine weitere Swiss-Ski Athletin beim grossen Galaabend ausgezeichnet. Sie wurde hinter Galmarini Zweite im Ranking um die Auszeichnung 'Bündner Sportler des Jahres'.

www.sportnacht-gr.com