Swiss-Ski
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Sportarten
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Live
Ski Alpin
Langlauf

Nach der WM ist vor der WM

Zurück

Nach der WM ist für Aline Danioth vor der WM: Die 20-jährige Urnerin (Gotthard-Andermatt), die mit dem Schweizer Team an der WM in Åre Gold im Teamevent gewann, führt das Schweizer Aufgebot für die alpinen Junioren-Weltmeisterschaften im Val di Fassa (18. bis 27. Februar) an.

Nach 2015 (Hafjell), 2016 (Sotschi/Rosa Khutor) und 2018 (Davos) nimmt Danioth bereits ihre vierten Junioren-Weltmeisterschaften in Angriff. Dreimal stand sie bislang bei Welttitelkämpfen der Juniorinnen zuoberst auf dem Podest – 2016 und 2018 jeweils in der Kombination sowie vor einem Jahr mit der Schweizer Equipe beim Team-Event. Überdies gewann sie in Davos Bronze im Slalom.

Danioth gehört zu jenen elf Athletinnen und Athleten, die bereits vor einem Jahr dem Aufgebot von Swiss-Ski für die Junioren-Titelkämpfe angehört haben. Semyel Bissig (Beckenried-Klewenalp) gewann 2018 Junioren-WM-Silber in der Kombination und Gold mit dem Team, Juliana Suter (Stoss) wurde Zweite in der Abfahrt, Stefanie Jenal (Samnaun) Dritte im Super-G. Camille Rast (Vétroz), vor zwei Jahren in Åre Junioren-Weltmeisterin im Slalom, gehörte bei der Heim-WM in Davos neben Bissig, Danioth und dem sechsmaligen Junioren-Weltmeister Marco Odermatt zum siegreichen Schweizer Team im Mannschafts-Wettbewerb.

Jahrgänge 1998 bis 2002

Alpine Junioren-Weltmeisterschaften werden jährlich ausgetragen; erstmals wurden WM-Medaillen auf dieser Stufe 1982 vergeben. Die jeweiligen Junioren-Weltmeisterinnen und -Weltmeister sind für das Weltcup-Finale der jeweiligen Saison qualifiziert.

Startberechtigt bei den diesjährigen Junioren-Weltmeisterschaften der Alpinen im Trentino sind Athletinnen und Athleten mit den Jahrgängen 1998 bis 2002. Folgende Schweizer Fahrerinnen und Fahrer werden bei den Titelkämpfen im Val di Fassa am Start stehen:
 

Frauen:
•    Danioth Aline (Gotthard-Andermatt)
•    Egloff Selina (Lischana Scuol)
•    Etzensperger Lindy (Brigerberg)
•    Good Nicole (Sardona Pfäfers)
•    Jenal Stephanie (Samnaun)
•    Kolly Noémie (La Berra)
•    Rast Camille (Vétroz)
•    Suter Juliana (Stoos)
 
Männer:
•    Bissig Semyel (Beckenried-Klewenalp)
•    Boisset Arnaud (Bagnes)
•    Iten Matthias (St. Jost Oberägeri)
•    Janutin Fadri (Obersaxen)
•    Mettler Josua (SSC Toggenburg)
•    Ochsner Cedric (Hausen am Albis)
•    Rösti Lars (St. Stephan)
•    Sparr Maurus (Bühler)


WEBSITE JUNIOREN-WM VAL DI FASSA

PROGRAMM

Ähnliche News

  • 8.2.2019 | 13:04
    Selektionen für die Junioren-WM Ski Alpin