Member Zone
Live
Ski Alpin

Meillard doppelt in Maribor mit Sieg nach

Zurück

Nachdem sie sechs Jahre lang auf einen weiteren Sieg im Europacup hatte warten müssen, hat Mélanie Meillard nach dem Erfolg am Donnerstag am Freitag sogleich nachgedoppelt. Auch im zweiten Riesenslalom in Maribor fuhr die 24-Jährige die Bestzeit. Mit vier weiteren Schweizerinnen in den Top 10 überzeugten die Schweizerinnen als Team.

Es war ihr erster Sieg überhaupt im Riesenslalom, den Mélanie Meillard am Donnerstag hatte feiern können. Und das hat der 24-Jährigen offensichtlich so gut gefallen, dass sie den Erfolg vom Vortag am Freitag gleich wiederholte. Auch im zweiten Riesenslalom im slowenischen Maribor schaffte es die Romande, die Bestzeit zu fahren.

Spitzenresultate im Team

Anders als am Vortag ging Meillard dabei nicht als Jägerin in die Entscheidung, sondern als Gejagte. Bereits nach dem 1. Durchgang hatte sie das Klassement angeführt. Die Führung liess sie sich im 2. Lauf nicht mehr nehmen und brachte einen komfortablen Vorsprung von 0.33 Sekunden auf die zweitplatzierte Italienerin Elisa Platino ins Ziel. Dritte wurde Lokalmatadorin Neja Dvornik (+0.57 s).

Nachdem Vanessa Kasper bereits am Donnerstag mit dem 6. Platz ein Top-10-Resultat hatte bejubeln können, durfte sie sich auch im zweiten Rennen über eine Top-Klassierung freuen. Mit Rang 10 war sie dabei nur fünftbeste Schweizerin. Neben Meillard an der Spitze fuhr das Schweizer Quartett Elena Stoffel, Simone Wild, Lorina Zelger und eben Kasper geschlossen in die Ränge 7 bis 10.

Besonders hervorzuheben ist dabei der 2. Lauf von Elena Stoffel, die mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang 21 Positionen gutmachen konnte. Mit dem 7. Platz erreichte sie ihr drittbestes Europacup-Resultat im Riesenslalom überhaupt und war so gut klassiert in dieser Disziplin wie seit dem 9. Platz in Funesdalen nicht mehr, den sie am 30. November 2018 herausgefahren hatte.

Nächster Halt Bosnien

Bereits in zwei Tagen geht es für die Speed-Frauen im Europacup weiter. In Sarajevo/Bjelašnica fahren sie am Sonntag und Montag jeweils einen Super-G. Die Männer hingegen stehen am Freitagnachmittag sowie am Samstag auf heimischem Boden im Einsatz: In Jaun steht an beiden Tagen jeweils ein Nachtslalom an. Dieser ist live auf swiss-ski.ch mitzuverfolgen.

Zu den Resultaten

Zum Swiss-Ski Streaming Center

Ähnliche News

  • 9.2.2023 | 13:21
    Mélanie Meillard siegt erstmals seit sechs Jahren wieder im Europacup
  • 7.2.2023 | 09:00
    Verfolge die Europacup-Nachtslaloms in Jaun live auf swiss-ski.ch