Member Zone
Live
Snowboard
ab 9.45 h
Member Zone
Live
Snowboard
ab 9.45 h

Laura Huber und Jack Spencer siegen im BRACK.CH Swiss Cup

Zurück
Das Podest bei den Männern mit: 1. Platz Jack Spencer, 2. Platz Joel Bebi, 3. Platz Sandro Manser.

In der einzigen im Rahmen des BRACK.CH Swiss Cup ausgetragenen Abfahrt in Verbier waren die Siegerin und der Sieger altbekannte Namen: Laura Huber triumphierte bei den Frauen, Jack Spencer bei den Männern. Wo sie ihre Führung in der Gesamtwertung ausbauen konnte, hat er diese nun übernommen.

Aufgrund des Wetters wurde die ursprünglich für Donnerstag angesetzte Abfahrt im Rahmen des BRACK.CH Swiss Cup bereits am Dienstag durchgeführt. Auch so zeigten sich an der Spitze des Klassements altbekannte Namen: Bei den Männern triumphierte Jack Spencer, bei den Frauen Laura Huber.

Spencer, der bereits den kürzlich ausgetragenen Super-G im Rahmen der U18-Rennserie gewonnen hatte, reüssierte in Verbier vor Joel Bebi. 0.28 Sekunden holte Spencer auf seinen ersten Verfolger heraus. Dahinter klassierte sich Sandro Manser im 3. Rang.

Huber mit nächstem Sieg

Bei den Frauen waren die Resultate etwas eindeutiger. Laura Huber siegte zum zweiten Mal in dieser Saison, nachdem sie bereits den vorangegangenen Riesenslalom auf der Lenzerheide hatte für sich entscheiden können. Sie konnte 0.69 Sekunden zwischen sich und Sue Piller auf Platz zwei setzen. Die Drittplatzierte, Céline Reichenbach, verlor derweil bereits 1.06 Sekunden auf Hubers Bestzeit.

Huber baute mit ihrem neuerlichen Sieg ihre Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Nachdem die Berner Oberländerin diese nach ihrem ersten Saisonsieg hatte übernehmen können, führt sie nun mit 230 Punkten Vorsprung auf Sue Piller auf dem 2. Platz. Weitere 48 Punkte dahinter ist Sina Fausch zu finden.

Bei den Männern hat Jack Spencer mit seinem Sieg die Führung von Aurelio Wyrsch übernehmen können. Mit 50 Punkten Rückstand auf den Toggenburger ins Rennen gegangen, vermochte Spencer mit seinen 200 Punkten für den Sieg an dem bis dahin Führenden vorbeizuziehen. Sein Vorsprung beträgt nach dessen 6. Platz 70 Punkte auf Wyrsch.

Weiter geht es im BRACK.CH Swiss Cup am 15. März 2023 in Zinal, wo die Frauen sich in auch in einem Super-G erstmals miteinander messen. Die Männer werden dann am 17. März 2023 erneut um Punkte fahren, wenn in Savognin ein Riesenslalom auf dem Plan steht.  

Zu den Ranglisten der Frauen

Zu den Ranglisten der Männer

Ähnliche News

  • 3.3.2023 | 08:55
    Laura Huber siegt beim zweiten BRACK.CH Swiss Cup auf der Lenzerheide
  • 6.3.2023 | 17:11
    Jack Spencer und Denis Corthay küren sich zu den neuen Schweizer Super-G-Juniorenmeistern