Jenny und Zogg in Rogla knapp neben dem Podest

Zurück
Ladina Jenny

Die Alpinsnowboarderinnen Ladina Jenny und Julie Zogg – die zwei einzigen Schweizerinnen, die sich für die Final-Runden qualifizierten – klassierten sich im Parallel-Riesenslalom von Rogla (SLO) in den Rängen 5 und 6.

Sowohl Jenny und Zogg überstanden souverän die Achtelfinals, mussten sich allerdings im Viertelfinal von Daniela Ulbing (AUT) respektive Ester Ledecka (CZE), die sich den Sieg sicherte, geschlagen geben. Ladina Jenny beendete das Parallel-Riesenslalom Rennen von Rogla im 5. Rang, Julie Zogg im 6. Rang. Hinter Ledecka platzierte sich die Deutsche Ramona Hofmeister und die Russin Natalia Soboleva auf den Rängen 2 und 3.

Im Rennen der Männer konnte sich kein Schweizer für die Final-Runden qualifizieren. Das Schweizer Trio bestehend aus Kaspar Flütsch, Sebastian Schüler und Dario Caviezel klassierte sich geschlossen auf den Rängen 35, 36 und 37. Das Rennen bei den Männern gewann der Italiener Edwin Coratti.

Resultate