Swiss-Ski
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Sportarten
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Live
Ski Alpin

Helvetia Nordic Trophy: Steiger gewinnt auch in Le Brassus

Zurück
Dasselbe Podest wie in Realp: Niclas Steiger gewinnt vor Silvan Hauser (l.) und Léo Guenin (r.).

Der Sieger des ersten Rennens der Helvetia Nordic Trophy triumphiert auch beim zweiten in Le Brassus mit insgesamt 240 Teilnehmenden: Niclas Steiger vom Piz Ot Samedan läuft den Sieg sicher nach Hause. Damit baut er seinen Vorsprung in der Gesamtwertung weiter aus. Bei den Mädchen gibt es im Vallée de Joux eine neue Siegerin.

Am Ende ist es noch einmal knapp geworden. Doch trotz eines geringen Vorsprungs von 3,4 Sekunden lief Niclas Steiger (Piz Ot Samedan) den Sieg beim zweiten Rennen der Helvetia Nordic Trophy in Le Brassus souverän nach Hause. Im mit integrierten XCX-Elementen technisch anspruchsvollen Kurs stellte Steiger sein Potenzial einmal mehr unter Beweis.

Im Einzelwettkampf über 6 Kilometer, die über drei 2-Kilometer-Schlaufen ausgetragen wurden, triumphierte der Bündner vor Silvan Hauser (Riedern) und Léo Guenin (Vue-des-Alps). Das Podest präsentierte sich damit identisch mit demjenigen in Realp, wo kurz vor Weihnachten zum ersten Rennen der Wintersaison gestartet worden war.

Steiger baute mit dem Sieg im Vallée de Joux seinen Vorsprung in der Zwischenwertung der Kategorie U16 Knaben weiter aus. Er führt nach zwei von fünf Rennen mit dem höchstmöglichen Punktetotal zehn Punkte vor Hauser, weitere zehn Punkte dahinter lauert Guenin auf dem 3. Platz.

Schöpfer trotz Niederlage weiter vorne

Bei den U16-Mädchen hingegen war die Anordnung auf dem Podest bei der Hauptprobe für die Youth Olympic Games, die ab Samstag auf derselben Strecke stattfinden werden, eine andere. Nachdem Ramona Schöpfer (Marbach) in Realp gewinnen konnte, musste sie sich diesmal Elyne Mooser (Im Fang) geschlagen geben. Diese distanzierte Schöpfer auf der 4,9 Kilometer langen Strecke um 29,1 Sekunden. Im dritten Rang klassierte sich Leandra Beck von Alpina St. Moritz, die auf die Siegeszeit von Mooser 35,0 Sekunden einbüsste.

Schöpfer konnte ihre Führung in der Zwischenwertung dennoch verteidigen, wenngleich Elyne Mooser bis auf fünf Punkte an die Luzernerin herangekommen ist. Damit präsentiert sich eine äusserst spannende Ausgangslage für die nächsten Rennen.

Grosses Saisonhighlight steht bevor

Das Highlight der Saison steht in gut einem Monat an. Dann starten die Athletinnen und Athleten der Helvetia Nordic Trophy zu den Schweizer U14- und U16-Meisterschaften. In Zweisimmen/Sparenmoos finden am 15. und 16. Februar die Wettkämpfe im Einzelstart und im Staffellauf statt. Im Anschluss daran finden Mitte März die Helvetia Nordic Games statt, mit denen die Saison der Helvetia Nordic Trophy in der Lenzerheide zu Ende gehen wird. 

Zur Rangliste

Weitere Informationen Helvetia Nordic Trophy

Ähnliche News

  • 9.1.2020 | 09:51
    Langläufer der Helvetia Nordic Trophy starten in den 2. Wettkampf
  • 23.12.2019 | 09:35
    Auftakt zur Helvetia Nordic Trophy in Realp geglückt