Swiss-Ski
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Sportarten
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross

Häcki nach starkem Auftritt Fünfte im Sprint

Zurück

Lena Häcki überzeugte beim Weltcup in Nove Mesto am Freitag mit einer starken Vorstellung. Als Fünfte des Sprints sorgte sie für den ersten Top-Ten-Platz der Schweizer Biathletinnen in diesem Winter.

Das Schweizer Biathlon-Team verpasste in Nove Mesto damit nach dem 4. Platz von Benjamin Weger am zweiten Tag in Folge den ersten Podestplatz der Saison nur knapp. Lena Häcki wies knapp 30 Sekunden Rückstand auf die norwegische Siegerin Marte Olsbu Röiseland auf. Den möglichen Sprung auf das Podium vergab die 23-jährige Engelbergerin durch einen Fehler im Stehend-Anschlag. Auf Platz 3 fehlten letztlich 23 Sekunden. Es ist Häckis zweitbeste Klassierung im Weltcup nach einem 4. Platz vor zwei Jahren in der Verfolgung in Östersund.

Häcki zeigte in allen Belangen eine starke Leistung. Sie war eine der schnellsten im Schiessstand und lief auch die zwölftbeste Zeit in der Loipe. Sie hat damit wie Weger nicht nur eine hervorragende Ausgangslage für die Verfolgung am Samstag, sondern dürfte sich auch für das Massenstartrennen mit 30 Teilnehmerinnen am Sonntag qualifizieren. Für die weiteren Schweizerinnen gab es keine Weltcup-Punkte. 

Ein starker Saisoneinstieg gelang der Deutschen Laura Dahlmeier mit einem 2. Platz. Die zweifache Olympiasiegerin und siebenfache Weltmeisterin hatte wegen einer Schwäche des Immunsystems ihre Vorbereitung im Herbst unterbrechen müssen und bestritt in Tschechien ihr erstes Weltcup-Rennen der Saison. Sie liess sich gleich wieder die beste Laufzeit notieren und leistete sich lediglich im Stehendschiessen einen Fehler