Swiss-Ski
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Sportarten
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Live
Ski Alpin

Elyssa Kuster fährt am Swisscom Jugend Cup in Crans-Montana komfortablen Vorsprung heraus

Zurück
In Aktion: Elyssa Kuster auf dem Weg zum Sieg (Bild: Deprez Photo)

Die ersten drei Rennen des Swisscom Jugend Cups haben in Crans-Montana zwei klare Gesamtführende hervorgebracht. Nach zwei Slaloms und einem Riesenslalom führen Aurelio Wyrsch und Elyssa Kuster deutlich.

Der Skiclub ACM Anzère – Crans-Montana hat vom Samstag bis Montag die ersten Rennen des Swisscom Jugend Cups 2020 ausgetragen. In Crans-Montana traten die U16-Athleten zu zwei Slaloms und einem Riesenslalom an.

Bei perfekten Wetterbedingungen starteten die Athletinnen und Athleten in die neue Saison der nationalen Rennserie, die aus insgesamt acht Rennen besteht. Sowohl bei den Mädchen als auch bei den Knaben konnten sich nach drei Rennen bereits je eine Favoritin und ein Favorit herauskristallisieren.

Kuster klar in Front

Bei den Mädchen führt Elyssa Kuster das Gesamtklassement an. Die Athletin aus Gossau sicherte sich ihre Zwischenführung mit zwei Siegen in den Slaloms vom Samstag und vom Sonntag. Obschon die 14-Jährige im Riesenslalom am Montag ausschied, konnte sie ihre erste Verfolgerin Gwyneth Ten Raa (Racing Academy Kleine Scheidegg) deutlich in Schach halten. Da auch die Berner Oberländerin einen Ausfall im Riesenslalom zu bekunden hatte, konnte Elyssa Kuster ihren Vorsprung von 60 Punkten halten.

Dahinter geht es denkbar knapp zu. Gegenwärtig Dritte ist Faye Buff Denoth (Ski Racing Club Suvretta St. Moritz) mit 134 Punkten. Einen Punkt weniger weist ihre Teamkollegin Isabella Pedrazzi auf. Und weitere lediglich drei Punkte dahinter befindet sich Laura Bäbler (Elm) gegenwärtig auf Platz 5.

Wyrsch führt bei den Buben

Auch bei den Knaben konnte sich ein Athlet bereits deutlich absetzen. Aurelio Wyrsch (Valens) führt nach zwei 2. und einem 5. Platz mit 205 Punkten. Auf dem 2. Platz liegt gegenwärtig Niklas Trummer (Adelboden), der 36 Punkte auf Wyrsch einbüsst. Nur neun Punkte weniger weist Johann Zurniwens Konto auf. Der Athlet des Skiclubs Zermatt ist gegenwärtig Dritter.

Im Februar geht es weiter

Insgesamt sind rund 125 Jungathletinnen und -athleten zum ersten Kräftemessen der Saison angetreten. Die nächsten Wettkämpfe finden in einem Monat statt. Vom 14. bis 16. Februar 2020 werden in Brigels zwei Super-Gs und ein Riesenslalom ausgetragen.