Swiss-Ski
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Sportarten
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross

Der grosse Sprung: Das Freestyle Masters 2019

Zurück

Am Sonntag, 18. August, ist auf der Wasserschanzen-Anlage Jumpin in Mettmenstetten ZH Skiakrobatik auf höchstem Niveau angesagt. Die 23. Ausgabe des FIS Freestyle Aerials Masters verspricht auch dieses Jahr viel Spannung und waghalsige Sprünge der Top-Athleten aus über acht Nationen.

Der Schweizer Nationaltrainer Michel Roth rückt am FIS-Heimevent auf der Wasserschanze Jumpin in Mettmenstetten mit seiner kompletten Equipe an, angeführt vom Nati-Athlet Noé Roth und den A-Kader-Athleten Nicolas Gygax, Pirmin Werner und Carol Bouvard. Letztere befindet sich nach einer Verletzung erst wieder im Aufbau. «Bei Carol dürfen wir daher nicht allzu grosse Erwartungen haben. Ansonsten läuft das Sommertraining sehr gut, alle Athleten trainieren an weiteren Schwierigkeitsstufen. Beispielsweise arbeitet Noé an seinen Sprüngen mit fünf Schrauben», verrät Michel Roth.

Vielleicht zeigt Roth jr. dem Publikum am Freestyle Masters eine erste Kostprobe des fünffach geschraubten Sprungs. Im vergangenen Winter gelang dem 18-jährigen Zuger an den Weltmeisterschaften in Deer Valley mit Bronze im Einzel- und Gold im Team-Wettbewerb ein Exploit.

Heimvorteil für die Schweizer, Weissrussen schieben sich in Favoritenrolle

Während das Schweizer Team auf die Unterstützung des heimischen Publikums zählen kann, gehören die Weissrussen klar zu den Favoriten. Unter anderen stellen sie die aktuelle Olympiasiegerin Hanna Huskova. Doch nicht nur die Schweizer wollen den Siegerpokal in die Höhe stemmen. Auch weitere Nationen wie beispielsweis Australien, Ukraine, Kanada, Deutschland oder Tschechien versuchen mit spektakulären Sprüngen, um die höchste Punktzahl der Jury zu buhlen.
Trotz Wettkampfatmosphäre: Die Stimmung unter den Aerials-Athleten ist sehr kollegial. «Speziell mit dem australischen Team haben wir eine sehr enge Zusammenarbeit. Denn dank den gemeinsamen Trainingseinheiten können wir viel effizienter und kontrollierter arbeiten und den Athleten somit bessere und umfangreichere Rückmeldungen garantieren», so Michel Roth.

Weltklasse zum Nulltarif

Das Freestyle Masters bietet nicht nur für Sportbegeisterte spannende Momente; es ist der perfekte Familienausflug. Der Eintritt ist kostenlos und der Jumpin Slackline-Park steht allen Kindern zur Verfügung.

Programm Sonntag, 18. August 2019
09:00 Uhr Training Qualifikation
10:20 Uhr Wettkampf Qualifikation
13:00 Uhr Regio Cup Junioren
13:35 Uhr Training Finale
14:00 Uhr Finale

jumpin.ch

Links

Das Swiss-Ski Aerials-Team auf Instagram:

Hier entlang