Member Zone
Live
Ski Alpin

Delphine Darbellay und Laura Huber holen sich Schweizer Junioren-Meistertitel im Super-G

Zurück
Die drei Podestfahrerinnen der Wertung U21: 1. Delphine Darbellay, 2. Laura Huber, 3. Sina Fausch.

In Davos wurden am Dienstag die Schweizer Junioren-Meistertitel U18 und U21 im Super-G vergeben. Dabei konnten sich Laura Huber und Delphine Darbellay gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen.

Nach ihrem Schweizer Junioren-Meistertitel in der Abfahrt konnte Laura Huber auch im Super-G ihre Konkurrentinnen in Schach halten. Die Berner Oberländerin setzte sich in Davos gegen ihre Konkurrenz durch, wobei sie Sina Fausch auf Platz zwei 0.12 Sekunden abnehmen konnte. Sue Piller im 3. Rang verlor 0.76 Sekunden auf die Bestzeit.

Darbellay bei den U21-Frauen

Auch die Wertung U21 konnte Laura Huber mit einem Platz unter den ersten drei abschliessen. Sie klassierte sich direkt hinter der Siegerin Delphine Darbellay im 2. Rang. Dabei verlor sie 0.62 Sekunden auf die drei Jahre ältere Darbellay. Dritte wurde Sina Fausch, die 0.74 Sekunden auf Darbellays Bestzeit einbüsste.

Auch BRACK.CH Swiss Cup gewertet

Der Super-G in Davos wurde auch für die Wertung des BRACK.CH Swiss Cup beigezogen. Da es sich bei der Rennserie um eine Wertung U18 handelt, ist die Rangliste dabei identisch mit derjenigen der Schweizer Junioren-Meisterschaft auf entsprechender Stufe. Dementsprechend konnte Laura Huber auch in dieser Wertung den Sieg holen, damit baute sie ihren Vorsprung weiter aus. Nach vier Siegen in Folge beläuft sich ihr Polster auf die zweitplatzierte Sina Fausch auf nunmehr 380 Punkte.

In der Rennserie stehen nun noch zwei Entscheidungen aus, womit insgesamt noch 400 Punkte zu holen sind. In Davos steht gleich am Mittwoch noch ein Riesenslalom in Davos an, der in die Wertung einfliesst. Danach wird bei den Schweizer Meisterschaften in Verbier noch ein Super-G ausgetragen, der die Siegerin der Gesamtwertung final besiegeln wird. 

Der Riesenslalom vom Mittwoch wird zudem auch die letzte Entscheidung in den nationalen Junioren-Meisterschaften herbeiführen. Das Rennen wird die letzten Schweizer Junioren-Meisterinnen der Saison 2022/23 hervorbringen.

Zur Rangliste U18

Zur Rangliste U21

Zum BRACK.CH Swiss Cup