Baserga auch in der Verfolgung Junioren-Weltmeisterin

Zurück
Harald Deubert/foto-deubert.de

Die Schweizer Biathletin Amy Baserga gewann an den Junioren-WM im österreichischen Obertilliach nach dem Sprint auch in der Verfolgung über 10 km überlegen die Goldmedaille.

Nach einer fehlerfreien Schiessleistung im Sprint, musste die 20-jährige Schwyzerin aus Einsiedeln nur einmal in die Strafrunde. Vor zwei Jahren hatte Baserga bereits in der Kategorie Jugend den WM-Titel in der Verfolgung gewonnen.

Baserga ist die erste Schweizerin überhaupt, die in der höchsten Nachwuchskategorie Gold an Weltmeisterschaften erringen konnte. Benjamin Weger (2009) und Lena Häcki (zweimal 2016) hatten zu ihren Junioren-Zeiten schon Silber gewonnen.

Bei den Junioren verpasste Niklas Hartweg nach einem starken Rennen das Podest um lediglich 2,5 Sekunden. Der Schwyzer preschte mit der zweitbesten Laufzeit vom 11. in den 4. Rang nach vorne.

Ebenfalls ein starkes Rennen zeigte Yanis Keller, der in der Jugend-Kategorie in der Verfolgung vom 25. auf den 5. Platz lief.