Swiss-Ski
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Sportarten
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross

2. Weltcup-Sieg für Höfflin, Platz 3 für Tanno und Ragettli

Zurück
Bilder: FIS Freestyle

Olympiasiegerin Sarah Höfflin, Giulia Tanno und Andri Ragettli feiern beim Freeski Slopestyle-Weltcup im französischen Font Romeu drei Podestplätze. Höfflin sichert sich beim 2. Slopestyle-Weltcup der Saison ihren 2. Weltcup-Sieg, Tanno beendet den Wettkampf im 3. Rang. Bei den Männern klassiert sich Andri Ragettli ebenfalls im starken 3. Schlussrang.

Bereits nach dem ersten von zwei Finalläufen bewiesen die Schweizer Frauen einmal mehr ihr hohes Niveau und führten die Wertung souverän an. Im zweiten Run vermochte sich einzig noch die Amerikanerin Eileen Gu zwischen Höfflin und Tanno drängen.

Für Höfflin ist es der 2. Weltcup-Triumph und 7. Weltcup-Podestplatz überhaupt in ihrer Karriere. Giulia Tanno darf sich über ihren 9. Podestplatz auf Weltcup-Niveau freuen.
Olympia-Zweite Mathilde Gremaud verzichtete auf einen Start und nutzte die wettkampffreie Zeit für Trainingseinheiten.

Andri Ragettli zurück auf dem Podest

Der 20-jährige Bündner steht beim 2. Weltcup-Slopestyle wieder auf dem Podest. Nach einem 5. Platz beim Auftakt in Stubai im November 2018, trat Ragettli in Font Romeu bereits in der Qualifikation in gewohnt starker Manier wieder auf.

Im Männer Finale der Top 16 musste sich Ragettli einzig dem Amerikaner Alexander Hall und dem Kanadier Philippe Langevin geschlagen geben. Für Ragettli ist es bereits der 13. Weltcup-Podestplatz in seiner Karriere.

Die zwei weiteren Schweizer Finalisten, Colin Wili und Kim Gubser, klassierten sich im starken Fahrerfeld auf den Plätzen 9 und 11.

Resultate