Mitglied werden
Live
Ski Alpin
ab 10.00 h

Nordic Weekend: Candide Pralong und Siri Wigger nicht zu schlagen

Zurück

Candide Pralong und Siri Wigger waren am Nordic Weekend 2021 der Langläuferinnen und Langläufer nicht zu schlagen. Letztere erreichte als Starterin in der U20-Kategorie das Ziel auf der Göscheneralp als erste Frau.

Bei der Elite Männer wiederholte Pralong seinen Vorjahreserfolg - und wiederum verwies er Jonas Baumann auf Platz 2. Dritter wurde der viermalige Olympiasieger Dario Cologna. Pralongs Marge betrug nach der finalen Etappe (Fuss-Berglauf mit Handicap-Start) 91 Sekunden. Der Konkurrenz nahm der Romand am Sonntag 81 Sekunden und mehr ab. In der U20-Kategorie setzte sich Niclas Steiger (Piz Ot Samedan) vor Fabrizio Albasini (Alpina St. Moritz) durch.

Die Gesamtwertung Elite bei den Frauen entschied Nadja Kälin um knapp elf Sekunden vor Nadine Fähndrich für sich. Platz 3 sicherte sich Gianna Chiara Wohler. Die Beste über alle Kategorien hinweg war indes Siri Wigger. Die 18-Jährige realisierte auch am Sonntag die Tagesbestzeit.

Tags zuvor hatten Pralong und Wigger bereits das Klassisch-Rennen auf den Rollski für sich entschieden. Am Freitag im Prolog der Männer war die Spitze ungemein eng beisammen gewesen. Die ersten vier klassierten sich innerhalb von lediglich anderthalb Sekunden. Jason Rüesch entschied den Wettkampf 0,3 Sekunden vor Erwan Käser; mit einer Sekunde Rückstand wurde Jonas Baumann vor Dario Cologna Dritter.
 

Gesamtwertung


Resultate freitag 

Resultate Samstag

Resultate Sonntag

Ähnliche News

  • 6.9.2021 | 07:08
    Nordic Weekend – der Sommer-Event der Schweizer Nordisch-Familie
  • 12.9.2021 | 12:40
    Nordic Weekend: Benjamin Weger und Elisa Gasparin holen Gesamtsieg