Swiss-Ski
Live
Ski Alpin
Freeski

Schweizer Doppelsieg in Atlanta: Gremaud siegt vor Teamkollegin Tanno

Zurück
Bild: Elmar Bossard

Und wieder haben Mathilde Gremaud und Giulia Tanno zugeschlagen: Wie zum Saisonauftakt in Modena Anfang November gelang es Gremaud und Tanno auch auf der grossen Schanze in Atlanta zu einem Doppelsieg.

Bereits bei ihrem ersten Sprung mit 93.25 Punkten markierte Mathilde Gremaud eine bemerkenswerte Duftmarke. Mit insgesamt 180.75 Punkten setzte sich die 19-jährige Freiburgerin an die Spitze und feierte im amerikanischen Bundestaat Georgia ihren insgesamt fünften Weltcupsieg im Big Air. Somit meldete sich Gremaud eindrücklich zurück, nachdem sie letzte Woche nach einem heftigen Trainingssturz auf einen Start am Event in China verzichtet hatte.

Direkt hinter Gremaud klassierte sich mit 175.75 Punkten Giulia Tanno, die in dieser Saison zum dritten Mal in Folge auf dem Podest steht. Sowohl beim Weltcupauftakt in Modena als auch in Peking beendete die 21-jährige Bündnerin die Big-Air-Wettkämpfe jeweils im 2. Rang. Das Podest der Frauen komplettierte Isabel Atkin (GBR).

Im Wettkampf der Männer vermochten die Schweizer Freeskier für einmal nicht richtig zu brillieren. Als bester Schweizer klassierte sich Kai Mahler im 13. Rang. 

Zur Rangliste