Swiss-Ski
Live
Ski Alpin
Freeski

Leysin Freestyle Open 2019

Zurück
Martin « Kifcat » Steffen | JWC 2019 Leysin

Am vergangenen Wochenende fanden in Leysin die Freeski & Snowboard Junioren-Weltmeisterschaften in der Disziplin Halfpipe statt. Die Wettkämpfe waren Teil des Leysin Freestyle Open 2019, welches im Rahmen der Swiss Freeski Tour und der Audi Snowboard Series durchgeführt wurde.

Eine Woche nach dem Laax Open folgte am Wochenende mit dem Leysin Freestyle Open ein weiterer Höhepunkt der diesjährigen Schweizer Freestylesaison. Bei winterlichen Bedingungen kämpften Nachwuchstalente aus aller Welt um die Medaillen. Die Halfpipe und der Park präsentierten sich dabei von ihrer besten Seite. Der erneuerte Snowpark bestand den Härtetest für die Youth Olympic Games (YOG) 2020 mit Bravour. Auch sonst erwiesen sich die Wettkämpfe in Leysin als Erfolg und die Organisatoren rund um Event Director Romain Erard blicken guten Mutes auf die Winterspiele, welche im kommenden Winter in Lausanne stattfinden werden. Übrigens, auch das DJ-Pult wurde im Hinblick auf die YOG von Kindern regiert, welche mit fettem Beat für gute Stimmung sorgten.

Japanischer Doppelsieg bei den Snowboardern

Nachdem sie sich in der Qualifikation noch mit Rang 2 begnügen musste, sprang Mitsuki Ono bei den Frauen im Final zu Gold. Die Japanerin kürte sich mit 87.3 Punkten zur Junioren-Weltmeisterin. Das Podest komplettierten die Amerikanerin Tessa Maud und die Deutsche Leilani Ettel. Die bestplatzierte Schweizerin war Berenice Wicki, welche den Contest auf dem guten 5. Rang beendete.

Bei den Männern gewann Ruka Hirano. Die zwei starken Final-Runs des Japaners führten zu einem überlegenen Sieg. Hinter Hirano sprangen sein Landsmann Raio Kuchisubo und der Kanadier Shawn Fair zu Silber respektive Bronze. Elias Allenspach klassierte sich als bester Schweizer auf Rang 11.

Michelle Rageth verpasst Podest knapp

Die Schweizerin Michelle Rageth sprang beim Freeski Halfpipe-Wettkampf knapp neben das Podest. Die 16-Jährige erreichte den 4. Schlussrang. Den Titel der Junioren-Weltmeisterin krallte sich die Britin Constance Brogden. Die Russin Iaroslavna Muntian und die Neuseeländerin Ruby Andrews belegten Rang 2 und 3.

Bei den Männern gewann der Amerikaner Connor Ladd überlegen. Das rein amerikanische Podest komplettierten Hunter Carey und Aaron Durlester. Als bester Schweizer Freeskier erfreute Nalu Nussbaum seine Fans auf Rang 6. 

Audi Snowboard Series Halfpipe

Neben der JWM wurde in Leysin auch ein Open-Contest durchgeführt, welcher zu Wertung der Audi Snowboard Series zählt. Die Nachwuchstalente starteten dabei zusammen mit Cracks wie Shootingstar Ruka Hirano und erhielten Anschauungsunterricht aus erster Reihe. Die U15-Kategorien gewannen Isabelle Loetscher und die Nachwuchshoffnung Jonas Hasler. Bei den Elite-Kategorien standen Bianca Gisler und Marco Hauri zuoberst auf dem Treppchen.

Slopestyle der Swiss Freeski Tour am Samstag

Neben den Halfpipe-Wettkämpfen wurde am Samstag ein Slopestyle für die Freeskier durchgeführt. Das Setup erwies sich als sehr anspruchsvoll und erforderte Höchstleistungen von den Athleten. In der Kategorie der Frauen reüssierte Michelle Rageth. Der beste Rookie war der Österreicher Noah Ressel. Adrien Vaudaux gewann bei den Herren mit starken 93.3 Punkten.

Wettkämpfe vom Sonntag abgesagt

Die Wettkämpfe vom Sonntag mussten leider wegen starkem Wind und Schneefall abgesagt werden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Organisatoren und den vielen freiwilligen Helfern, welche grossartige Arbeit leisteten.

Ranglisten Snowboard

Ranglisten Freeski

 

Links

Audi Snowboard Series:
Facebook
Instagram

Swiss Freeski Tour: 
Facebook
Instagram