Mitglied werden
Live
Ski Alpin

Weger in den Weltcup-Punkten

Zurück
Swiss-Ski (sda)

Der Schweizer Team-Leader Benjamin Weger musste sich im Sprint im deutschen Ruhpolding mit Platz 33 begnügen, obwohl er nur im Stehend-Anschlag eine Scheibe verfehlte. Aber auf den 10 km Skating büsste er auf Tagessieger Fourcade 60 Sekunden ein. Im Total ergab dies für die Verfolgung vom Sonntag einen Rückstand von 1:27 Minuten. Serafin Wiestner verpasste als 42. (1:35 Minuten/1 Strafrunde) die Weltcuppunkte knapp, Mario Dolder schaffte als 57. (2:00/2) gerade noch den Sprung ins Feld der Verfolger.

Martin Fourcade scheint die Abwesenheit des Saison-Dominatoren und letztjährigen Gesamtweltcup-Siegers Johannes Thingnes Bö zu beflügeln. Der 31-jährige Franzose, der vor Bös Machtübernahme im Overall-Klassement sieben Mal in Folge die Nummer 1 war, feierte  den dritten Sieg in Serie und den 80. Erfolg im Weltcup insgesamt. Der Norweger Bö sieht Vaterfreuden entgegen und trat im Januar im Weltcup noch nicht an.