Mitglied werden
Live
Langlauf
09.30 h

Swiss-Ski übernimmt Biathlon Arena Lenzerheide AG

Zurück

Im Schweizer Schneesport kommt es zu einer bedeutenden Weichenstellung: Swiss-Ski übernimmt per 1. Mai 2022 die Biathlon Arena Lenzerheide AG von Michael Hartweg. Nach erfolgter Übernahme stehen nebst der nahtlosen Weiterführung des operativen Geschäfts vor allem der Aufbau und die Organisation der anstehenden Grossveranstaltungen im Zentrum. Im Sinne der Kontinuität verbleiben der heutige Hauptaktionär Michael Hartweg und der Gemeindepräsident der Standortgemeinde Lantsch/Lenz im Verwaltungsrat.

Mit der Vergabe der Biathlon-Weltmeisterschaften 2025 an die Schweiz wurde die Vision, dass dereinst Biathlon-Wettkämpfe auf oberster Stufe in der Roland Arena in Lantsch/Lenz ausgetragen werden, Wirklichkeit. Ein Jahr nach dem WM-Zuschlag und neun Jahre nach der Gründung der Biathlon Arena Lenzerheide AG (BAL) sehen sowohl Michael Hartweg als auch Swiss-Ski den Zeitpunkt gekommen, aufgrund der zuletzt positiven Entwicklungen und den damit einhergehenden zusätzlichen Herausforderungen, die Weichen neu zu stellen. Beide Parteien sind überzeugt, dass mit den neuen Besitzverhältnissen und Swiss-Ski als neuem Hauptaktionär grosses Potenzial frei wird, um die aufstrebende Sportart Biathlon strategisch weiter zu entwickeln, weitere Schneesportarten des Verbandes nachhaltig zu stärken und die Biathlon Arena Lenzerheide AG wirtschaftlich auf ein breiteres Fundament zu stellen.

«Michael Hartweg und sein Team haben in den vergangenen Jahren eine ausgezeichnete Basis gelegt. Auf dieser kann die Biathlon Arena Lenzerheide AG erfolgreich und mit Kontinuität weiterentwickelt und der Aufbau des Standorts Lenzerheide als Elite-Leistungszentrum konsequent fortgeführt werden», so Bernhard Aregger, CEO von Swiss-Ski.

Michael Hartweg, Gründer der Biathlon Arena Lenzerheide AG, ergänzt: «In den letzten sechs Jahren haben wir mit einem starken Team wettkampftechnisch alles erreicht, was es zu erreichen gibt. Das Tüpfelchen auf dem i war die WM-Zusage für das Jahr 2025, die wir durch die gemeinsame Kandidatur mit Swiss-Ski erhalten haben. Nun sehen wir den Zeitpunkt gekommen, eine neue Ära einzuläuten und den Arena-Schlüssel an Swiss-Ski zu übergeben.»

Bis zur Übernahme der Biathlon Arena Lenzerheide AG durch Swiss-Ski per Anfang Mai 2022 bleibt genügend Zeit, um gemeinsam mit Michael Hartweg, dem Arena-Team und allen relevanten Stakeholdern die notwendigen Strukturen im Hinblick auf den Betrieb und die anstehenden Grossanlässe zu schaffen. Michael Hartweg bleibt auch nach dem Verkauf seiner Anteile ein Mitglied des Verwaltungsrates der BAL AG, ebenso der Präsident der Gemeinde Lantsch/Lenz, die weiterhin an der Biathlon Arena Lenzerheide AG beteiligt bleibt. Fortgeführt wird auch das Engagement von Michael und Carola Hartweg in der eigenen Biathlon Stiftung, die es seit vier Jahren gibt. Dank der Unterstützung der bereits zahlreichen Gönner werden auch in Zukunft Schweizer Biathletinnen und Biathleten sowie Arena-Infrastrukturprojekte finanziell gefördert.

Als künftigem Besitzer ist es Swiss-Ski ein Anliegen, das operative Geschäft der BAL AG nahtlos weiterzuführen und den Aufbau und die Organisation der anstehenden Grossveranstaltungen in der Roland Arena voranzutreiben. Mitte Dezember 2023 wird in Lenzerheide erstmals ein Biathlon-Weltcup ausgetragen, in der Saison darauf ist die Roland Arena Austragungsort der Biathlon-Weltmeisterschaften (10. bis 23. Februar 2025).