Mitglied werden
Live
Ski Alpin

Benjamin Weger tankt Selbstvertrauen

Zurück
Swiss-Ski (sda)

Benjamin Weger tankt beim Weltcup in Oberhof mit einem 12. Rang im Sprint wieder Moral.

Der Walliser lief in seinem siebenten Rennen der Saison endlich wieder in die Punkteränge. Im Dezember hatte der Routinier zwar mit Platz 5 im Einzel von Östersund ein Spitzenresultat geliefert, andererseits aber auch fünfmal die Top 40 verpasst.

Weger büsste wegen einer Strafrunde nach dem Stehend-Anschlag 1:26 Minuten auf den makellosen Martin Fourcade ein. Der Franzose feierte den 78. Weltcupsieg, den zweiten in diesem Winter. Der Saisondominator Johannes Thingnes Bö reiste wegen der anstehenden Niederkunft seiner Ehefrau nicht nach Deutschland.

Weil im Thüringer Wald kein Schnee liegt und auch die Produktion der 37 Schneekanonen nicht ausreichte, wurde der für die World Team Challenge auf Schalke produzierte Kunstschnee auf mehr als 30 Lastwagen aus dem 400 Kilometer entfernten Gelsenkirchen nach Oberhof gefahren. Die Organisatoren präparierten damit die Loipen, aber am Mittwoch und Donnerstag regnete es langanhaltend und setzte der Strecke zu.