Swiss-Ski Selektionen für 2021/22

In den Frühlingsmonaten April und Mai werden neue und aktuelle Athleten in die verschiedenen Swiss-Ski Kader selektioniert. Hier findest du die Übersicht.

Ski Alpin

Die Nationalmannschaft besteht für die kommende Saison aus 19 Athletinnen und Athleten. Neu gehören Priska Nufer und Justin Murisier (beide zuletzt A-Kader) sowie Sandro Simonet (zuletzt B-Kader) dem höchsten Swiss-Ski Kader an.

Den Aufstieg in ein Swiss-Ski Kader haben 10 Athletinnen und Athleten geschafft.

Insgesamt fanden 101 Athletinnen und Athleten Aufnahme in eines der Alpin-Kader von Swiss-Ski – fünf mehr als in der Vorsaison.

Langlauf

In der Nationalmannschaft vertreten sind Nadine Fähndrich, Laurien van der Graaff, Dario Cologna und Jovian Hediger. Im Nachwuchsbereich schaffen mit Fabrizio Albasini, Pierrick Cottier und Ilan Pittier drei U20 Athleten den Sprung ins C-Kader von Swiss-Ski.  

Nordische Kombination

Durch Pascal Müller figuriert wie bereits letzte Saison ein Kombinierer in einem Swiss-Ski Kader.

Skispringen

Elf Athletinnen und Athleten starten im Skispringen mit einem Kaderstatus in die neue Saison. 

Während Killian Peier auch in der kommenden Saison der einzige Athlet in der höchsten Kader-Stufe sein wird, besteht das A-Kader im nächsten Winter mit Simon Ammann, Gregor Deschwanden und Dominik Peter aus drei Athleten. Deschwanden und Peter haben den Sprung vom B- ins A-Kader geschafft.

Biathlon

Bei den Männern besitzt wie bereits in der vorherigen Saison Benjamin Weger Nationalmannschafts-Status. Bei den Frauen erreichte niemand die höchste Kader-Stufe, dafür ist das A-Kader in der kommenden Saison breiter aufgestellt. Dazu gehören Irene Cadurisch, Aita Gasparin, Elisa Gasparin, Selina Gasparin und Lena Häcki. Cadurisch schaffte den Sprung vom B- ins A-Kader. Dies gelang bei den Männern Martin Jäger und Jeremy Finello.

Im Nachwuchsbereich schafften 4 Athlet*innen den Sprung ins nächsthöhere B-Kader und 3 Athlet*innen erhielten neu einen Kader-Status von Swiss-Ski.

Snowboard

Insgesamt 52 Athletinnen und Athleten selektionierte Swiss-Snowboard für die Saison 2021/22, 13 davon erhielten den Nationalmannschafts-Kaderstatus. Die grösste Nationalmannschaft bildet das Freestyle-Team mit sieben Mitgliedern, gefolgt von den Alpin-Snowboardern mit vier und bei den Snowboardcrossern sind es deren zwei. Im Nachwuchsbereich figurieren insgesamt 27 Athletinnen und Athleten in einem Challenger-Team, zwei mehr als noch im Vorjahr.

Skicross

Das 20-köpfige Skicross-Kader zählt mit acht Mitgliedern die grösste Nationalmannschaft der vier Ski Freestyle Sportarten: Unverändert starten Joos Berry, Marc Bischofberger, Romain Détraz, Alex Fiva, Jonas Lenherr, Ryan Regez und Fanny Smith als Mitglied der Nationalmannschaft in die neue Saison. Mit Talina Gantenbein schaffte eine weitere Frau den Sprung vom B-Kader direkt ins höchste Kader.

Freeski

Das Schweizer Freeski-Team startet mit 20 Kaderathletinnen und Kaderathleten in die neue Saison, sechs davon mit Nationalmannschaft-Status: Fabian Bösch, Mathilde Gremaud, Sarah Höfflin, Andri Ragettli, Giulia Tanno und Kim Gubser, der vom A-Kader den Sprung in die höchste Stufe schaffte.

Aerials

Mit den gleichen neun Athletinnen und Athleten startet das Aerials-Team in die neue Saison. Neben den bisherigen Nationalmannschaftsathleten Pirmin Werner und Noé Roth gehören neu Carol Bouvard und Nicolas Gygax (beide Vorsaison B-Kader) dem höchsten Swiss-Ski Kader an.

Moguls

Das Moguls-Team, bestehend aus fünf Athletinnen und Athleten, führt nach wie vor Marco Tadé mit Nationalmannschaft-Status an.

Telemark

Zwölf Athletinnen und Athleten starten mit einem Kaderstatus in die neue Saison. Die starke Nationalmannschaft bestehend aus Amélie Wenger-Reymond, Beatrice Zimmermann, Romain Beney, Bastien Dayer, Stefan Matter und Nicolas Michel erhält in der Saison 2021/22 Zuwachs: Martina Wyss und Gaëtan Procureur schaffen den Sprung vom A-Kader in die höchste Kader-Stufe.

Im Nachwuchsbereich erreichen Alexi Mosset (B-Kader) und Marie-Julie Huber (C-Kader) neu einen Kader-Status.

Kontakt

Christian Stahl
Leiter Kommunikation
T +41 31 950 62 04
christian.stahl[at]swiss-ski.ch

Meistgelesene News

  • 13.5.2021 | 10:00
    Speed Opening am Matterhorn: Ein visionäres und innovatives Projekt
  • 7.5.2021 | 11:06
    «Noch besser zu werden wird schwierig, aber es ist unser Ansporn»
  • 11.5.2021 | 15:21
    Swiss-Ski Masstag erneut in angepasster Form