Moritz Thönen
Club: Grindelwald
Snowboard
Team
09.12.1996
182 cm
72 kg

Letzte Resultate

11.
Rang
20.03.2021
Slopestyle
World Cup
  Aspen
28.
Rang
16.03.2021
Big Air
World Snowboard Championships
  Aspen
51.
Rang
12.03.2021
Slopestyle
World Snowboard Championships
  Aspen
6.
Rang
19.02.2021
Big Air
Europa Cup
  Davos
17.
Rang
31.01.2021
Slopestyle
Europa Cup
  Crans Montana
8.
Rang
22.01.2021
Slopestyle
World Cup
  Laax
42.
Rang
09.01.2021
Big Air
World Cup
  Kreischberg
3.
Rang
22.12.2020
Slopestyle
Europa Cup
  Corvatsch
5.
Rang
16.02.2020
Slopestyle
World Cup
  Calgary
22.
Rang
23.01.2020
Slopestyle
World Cup
  Seiseralm
Weitere anzeigen
Resultat Datum Kategorie Ort Disziplin
11
20.03.2021World Cup  Aspen Slopestyle
28
16.03.2021World Snowboard Championships  Aspen Big Air
51
12.03.2021World Snowboard Championships  Aspen Slopestyle
06
19.02.2021Europa Cup  Davos Big Air
17
31.01.2021Europa Cup  Crans Montana Slopestyle
08
22.01.2021World Cup  Laax Slopestyle
42
09.01.2021World Cup  Kreischberg Big Air
03
22.12.2020Europa Cup  Corvatsch Slopestyle
05
16.02.2020World Cup  Calgary Slopestyle
22
23.01.2020World Cup  Seiseralm Slopestyle
Top-10-Quote
19/52

Sportinfo

FIS-Nummer9510319
KaderNM
Beigetreten in SaisonSaison 2015
TrainingsgruppeNM / PRO Freestyle

Ausrüster und Sponsoren

BrilleElectric
KleidungVolcom
SponsorJungfrau Bahnen

Favoriten

Laax Open
Wasser
Spotify
Snowboardermagazine
Snowboarden, Skateboarden

Newsroom

Moritz Boll positiv auf COVID-19 getestet
Snowboarder Moritz Boll wurde gestern bei den offiziellen Corona-Schnelltests des Organisationskomitees in Silvaplana positiv getestet.
Slopestyle-Saisonabschluss im Corvatsch Park
In wenigen Tagen finden sich die Top Rider aus aller Welt zum traditionellen Slopestyle-Saisonabschluss im Corvatsch Park ein. Nebst den Freeskiern (26./27. März 2021) kämpfen auch die Snowboarder (27./28. März 2021) anlässlich des FIS Freeski & Snowboard World Cup Corvatsch in Silvaplana um die letzten Weltcup-Punkte.
Vier Schweizer sind beim Slopestyle Finale in Laax dabei
Mit den renommierten LAAX OPEN eröffnet die FIS Snowboard Tour die Saison 2020/21 für Slopestyle und Halfpipe. Strahlend präsentiert sich die vielfach ausgezeichnete Freestyle Winterdestination LAAX dem Weltcup-Circuit am Crap Sogn Gion: Blitzblauer Himmel, beste Schneebedingungen, die immense Pipe und ein innovativer Slopestyle Kurs. Genau der stand heute im Mittelpunkt des Contest-Geschehens. Mit Moritz Boll geht bei den Männern ein Schweizer als Sieger der heutigen Semi-Finals mit viel Selbstvertrauen in das Finale am Freitag.
Solide Leistung der Schweizer im Slopestyle-Finale von Calgary
Die Schweizer Farben wurden im Finale der besten 16 durch Moritz Thönen, Nicolas Huber und Jonas Bösiger vertreten. Dabei realisierte Thönen seine insgesamt vierte Top 5 Platzierung auf höchster Wettkampfstufe.
Laax Open 2020 – der Rückblick
Fahrer aus aller Welt machten sich bereit für ihren Start beim prestigevollsten Snowboard Contest in den Alpen, die LAAX OPEN 2020. An die 200 Snowboard Profis weihten das neue Jahrzehnt mit ihrer Teilnahme am FIS Snowboard-Weltcup vom 13. bis 18. Januar 2020 in Laax ein. Dem Schweizer Team gelang der erhoffte Podestplatz in diesem Jahr jedoch nicht.
Laax Open 2020: Slopestyle Finale findet ohne Schweizer Beteiligung statt
Bei den Slopestyle-Athleten blieb ein erhoffter Moralschub in Laax aus. Nach drei Podestplätzen im letzten Jahr werden heuer weder bei den Männern noch im Feld der Frauen im Final vom Freitag Schweizer Athleten am Start stehen.
LAAX OPEN 2020 – 15 Schweizer stehen am Start des renommierten Snowboard-Events
Fahrer aus aller Welt machen sich bereit für ihren Start beim prestigevollsten Snowboard Contest in den Alpen, die LAAX OPEN 2020. An die 200 Snowboard Profis werden das neue Jahrzehnt mit ihrer Teilnahme am FIS Snowboard-Weltcup vom 13. bis 18. Januar 2020 in Laax einweihen. Unter den Startenden sind 15 Athletinnen und Athleten aus dem Swiss-Snowboard Team.
Kein Schweizer-Tag für die Slopestyle-Snowboarder

An den Freestyle-Weltmeisterschaften in Park City wird es keine weitere Medaillen für die Schweiz geben. Die Slopestyle-Snowboarder blieben allesamt in der Qualifikation hängen.

Der Tag fing für das Schweizer Slopestyle-Team nicht wie gewünscht an. Nicolas Huber, der WM-Zweite von 2017 in der Sierra Nevada, legte sich nach seinem zweiten Qualifikationslauf rücklings in den Schnee und schrie sich den Frust aus dem Leib. Der 24-Jährige war auf Finalkurs gewesen, als er nach der Landung des letzten Sprungs stürzte und damit sämtliche Hoffnungen auf die Final-Teilnahme begraben musste.

"Wenn es dich nach dem letzten Sprung hinlegt, tut es einfach weh", sagte der Zürcher aus Männedorf. "Da die Sonne nicht scheint, sieht man in der Luft extrem wenig, darum hat es mich auch hingelegt", versuchte Huber seinen Sturz zu erklären. Ähnlich wie Huber erging es später dem gesamten Schweizer Team. Vom Quartett mit Huber, Moritz Thönen, Jonas Bösiger und Gian Andrea Sutter überstand keiner die Qualifikation. Auch der 23-jährige Schwyzer Bösiger verpasste als bester Schweizer im 22. Rang die Halbfinals der Top 16 klar.

Auch am Nachmittag, in der Qualifikation der Frauen, blieb das Schweizer Team glücklos. Sina Candrian und Isabel Derungs lagen nach ansprechenden ersten Läufen auf Finalkurs, konnten sich in ihren zweiten Durchgängen nicht mehr steigern und rutschten so doch noch aus den Top 8 heraus. Damit wird die Schweiz in den letzten beiden Wettkämpfen an den Freestyle-WM nicht mehr vertreten sein und reist mit sieben Medaillen aus dem US-Bundesstaat Utah in die Schweiz zurück. In der Nacht auf Sonntag werden die Medaillen auf der Doppel-Buckelpiste vergeben, am Sonntag machen die Slopestyle-Snowboarder den Abschluss.

Selektion WM Park City – die weiteren Selektionen sind bekannt
Nach den Selektionen Snowboard Alpin und Snowboardcross hat Swiss-Ski heute den zweiten Selektionsteil für die Snowboard und Ski Freestyle Weltmeisterschaften in Park City (USA) vorgenommen. Folgende weitere Athletinnen und Athleten sind selektioniert:
Petrig, Candrian und Thönen in Laax auf dem Podest
Die Schweizer Snowboard-Freestyler überzeugten am Heimweltcup in Laax. Bei den Frauen schafften es Celia Petrig (2.) und Sina Candrian (3.) ebenso aufs Podest wie Moritz Thönen (3.) bei den Männern.