Swiss-Ski
Live
Ski Alpin
So. 13.00 h
Skispringen

Starkes Schweizer Teamresultat in Einsiedeln

Zurück

Killian Peier sorgte beim Sommer-Grand-Prix in Einsiedeln wie erwartet für die beste Schweizer Klassierung. Der Waadtländer belegte nach Flügen auf 107,5 und 110,5 m den 11. Rang. Auch Gregor Deschwanden (14.) und Simon Ammann (23.) flogen in die Punkteränge.

Peier, der mit einem 5. und 3. Rang erfolgreich in die Wettkampfserie der Sommersaison gestartet war, verbesserte sich von der Position 16 noch in den 11. Rang. Der Waadtländer beklagte zunächst Pech mit dem Wind. Er musste in Umgang eins als einer der wenigen Springer mit Rückwind über den Bakken. 

Nach dem ersten Umgang hatten noch fünf Polen, angeführt von Olympiasieger Kamil Stoch, in Front gelegen. Diese Phalanx durchbrach Jewgeni Klimow. Hinter den Ex-aequo-Siegern Stoch und Piotr Zyla erreichte der Russe den 3. Rang. Stoch hatte bereits die ersten zwei Sommer-GP's gewonnen.