Swiss-Ski
Skispringen

Sandro Hauswirth springt in die Top 15

Zurück

Der Schneefall am Vormittag bescherte der Nordic Arena ein weisses Winterkleid. Dies bedeutete zusätzlichen Einsatz für die freiwilligen Helfer. Die Schanzenanlage musste ein weiteres Mal hergerichtet werden, so dass pünktlich um 19.15 Uhr der erste Wertungsdurchgang des Einzelspringens der Junioren gestartet werden konnte.

Junioren Weltmeister im Skispringen wurde der Norweger Marius Lindvik, welcher bereits im Training am Dienstag und Mittwoch überzeugten. Lindvik sowie auch der zweitplatzierte Constantin Schmid aus Deutschland waren bereits am Weltcupspringen im polnischen Zakopane in den Top 15 klassiert. Der Saaner Sandro Hauswirth klssierte sich mit zwei guten Sprünge auf dem 13. Rang. Nicht so richtig in den Wettkampf kamen die weiteren Schweizer Dominik Peter, Olan Lacroix und Lars Kindlimann, welche alle die Top 30 verpassten.

Zu den Resultaten www.jwsc2018.ch