Swiss-Ski
Skispringen

Killian Peier erneut Schweizer Meister

Zurück

Der Schweizer Skisprung-Meister bei der Elite heisst erneut Killian Peier. Der Waadtländer setzte sich in Einsiedeln vor dem viermaligen Olympiasieger Simon Ammann und Andreas Schuler durch.

Nach 2016 und 2017 behielt Killian Peier auch an den diesjährigen nationalen Titelkämpfen die Oberhand. Der 23-Jährige vom SC Vallée de Joux setzte sich auf der Andreas-Küttel-Schanze mit 6 Punkten Vorsprung gegenüber dem zweitplatzierten Simon Ammann (SSC Toggenburg) durch. Hinter Ammann, der den Meistertitel bei der Elite bereits sechsmal erringen konnte, klassierte sich Andreas Schuler im 3. Rang. Bereits im vergangenen Jahr hatte sich der Athlet des SC Einsiedeln die Bronzemedaille umhängen lassen dürfen.

Peier, der sich in der Saisonvorbereitung im Rahmen des Sommer Grand Prix bereits über zwei Podestplätze hatte freuen dürfen, lag bereits nach dem ersten Durchgang an der Spitze des Klassements. Im zweiten Umgang stiess Ammann auf Kosten Schulers noch in den Silber-Rang vor.

Mitte Oktober hatte der nationale Titelkampf der Elite in Kandersteg wegen zu starken Windes abgebrochen werden müssen. Einzig der Probedurchgang konnte damals unter fairen Bedingungen ausgetragen werden.

RESULTATE SM ELITE

Vor zwei Wochen in Kandersteg verteidigte Sandro Hauswirth (Berner Oberländischer Skiverband BOSV) bei den Junioren den Meistertitel aus dem Vorjahr erfolgreich, während bei den Frauen Rea Kindlimann (Zürcher Ski-Verband ZSV) und bei den U16-Junioren Lean Niederberger (Zentralschweizer Schneesport Verband ZSSV) die Oberhand behielten. Das Teamspringen gewann der Zürcher Ski-Verband (ZSV).

Ähnliche News

  • 23.10.2018 | 10:40
    Meisterschaft der Elite wird am Samstag in Einsiedeln nachgeholt
  • 14.10.2018 | 17:45
    Schweizermeisterschaften der Elite vom Winde verweht