Newsroom

Erweiterte Filter
Ihr Ergebnis
Deschwanden in Willingen auf Platz 20
Der Skispringer Gregor Deschwanden hat nach einem äusserst harzigen Start in den Winter zu einer gewissen Konstanz gefunden. Das bestätigt er am Samstag in Willingen.
Rang 8 und 9 zum Auftakt der Skisprung-Junioren-WM
Remo Imhof und Sina Arnet überzeugen zum Auftakt der Junioren-Weltmeisterschaften der Skispringerinnen und Skispringern im kanadischen Whistler. Sie klassieren sich in den Top Ten.
Jetzt für die iSKI Challenge 2022/23 registrieren
Nach der erfolgreichen Durchführung in den vergangenen beiden Jahren geht die iSKI Swiss Championship in die nächste Runde. Sammle wieder möglichst viele Pistenkilometer und Höhenmeter. Monatlich warten dabei attraktive Preise auf die Teilnehmenden.
Die neue «Snowactive»-Ausgabe ist da!
Die dritte Saison-Ausgabe von «Snowactive», dem Verbandsmagazin von Swiss-Ski, ist erschienen. Das aktuelle Heft steht ganz im Zeichen der bevorstehenden Weltmeisterschaften in Courchevel/Méribel, Oberhof, Planica, Bakuriani und Mürren.
Gregor Deschwanden kommt nach und nach auf Weite
Gregor Deschwanden findet nach und nach zum Niveau und zur Konstanz, die er zu Saisonbeginn vermissen liess.
Gregor Deschwanden fliegt auf Platz 15
Norwegens Vierschanzentournee-Sieger Halvor Egner Granerud gewinnt das erste von zwei Skifliegen am Kulm im österreichischen Bad Mitterndorf und übernimmt somit die Führung im Gesamtweltcup. Gregor Deschwanden klassiert sich auf Platz 15.
Erfolgreiche Schweizer Delegation am EYOF
In den ersten vier Tagen des European Youth Olympic Festival in Italien gab es bereits viermal Edelmetall für die in den Swiss-Ski Sportarten antretenden Athletinnen und Athleten. Neben Bronze im Langlauf und Silber im Skispringen geht je eine Goldmedaille aufs Konto der Skicrosserinnen und der Freeskier.
EYOF-Silber für Skispringerin Sina Arnet
Am zweiten Wettkampftag jubelt das Schweizer Team am European Youth Olympic Festival über die erste Medaille: Die Skispringerin Sina Arnet (Engelberg/OW) holt Silber. Auch das Langlaufteam vermag positiv zu überraschen.
Skiverbände der Alpenländer: Neues Präsidium beschliesst intensivere Zusammenarbeit
Im Rahmen der Hahnenkammrennen in Kitzbühel fand die konstituierende Sitzung des erweiterten Präsidiums der Organisation der Alpenländer-Skiverbände statt. Neue Präsidentin der Organisation des fédérations de ski des pays alpins (O.P.A.) ist Roswitha Stadlober (Österreichischer Skiverband). Ihr zu Seite stehen im erweiterten Präsidium die beiden Vizepräsidenten Franz Steinle (Deutscher Skiverband) und Alexander Ospelt (Liechtensteinischer Skiverband). In ihrer ersten gemeinsamen Sitzung verständigte sich die neuen O.P.A.-Führung auf die Intensivierung der länderübergreifenden Zusammenarbeit.